Umstellung

Weitere Biolabels

Neben Bio Suisse (Knospe) gibt es weitere Biolabels. Je nach Betriebsausrichtung ist es sinnvoll und wichtig, die entsperchenden Stellen zu frühzeitig kontaktieren.

 

Anmeldung

Damit die Umstellung reibungslos klappen kann, muss sich der Betriebsleiter oder die Betriebsleiterin bei den folgenden drei Stellen anmelden:

1. Kontrolle und Zertifizierung

Zugelassene Kontrollstellen siehe
Kontrolle

Termin:
31. August vor Beginn der Umstellung (gemäss Direktzahlungsverordnung, Art. 97; Nachmeldungen bis Ende November sind möglich).

2. Meldung an den Kanton

Damit für das kommende erste Umstellungsjahr die Direktzahlungen korrekt berechnet werden können, muss die Umstellung dem Kanton gemeldet werden. Dazu wird bei der ordentlichen Sommererhebung "Biolandbau" (und "RAUS", "Extenso" usw.) angekreuzt.

Nachmeldungen sind in den meisten Kantonen bis etwa Mitte Oktober möglich, ausnahmsweise auch später, falls der Kanton einverstanden ist. Nachmeldungen sollten aber möglichst vermieden werden.

Bei Fragen wenden Sie sich an die zuständige Stelle des Kantons:
Verantwortliche für Direktzahlungen in den Kantonen (Rubrik Adressen auf dieser Webseite)

Nach oben

3. Anmeldung bei Bio Suisse

Bio Suisse - der Dachverband der Schweizer Biolandbau-Organisationen - vereinigt über 90 Prozent der Schweizer Biobetriebe unter einem Dach. Das verleiht der Biobewegung Kraft und Einflussmöglichkeit gegenüber den stark gebündelten nachgelagerten Sektoren. Bio Suisse ist stolz darauf, mit der Knospe die ganze Kette – vom Feld bis in den Teller – partnerschaftlich einzubinden. Mit der Marke Knospe haben es die Biobäuerinnen und –bauern geschafft, eine starke Bindung zu den Konsumentinnen und Konsumenten herzustellen.

Termin:
Ende November vor Beginn der Umstellung.

Anmeldung Bio Suisse Mitgliedschaft (201 KB)

Modulo di adesione a Bio Suisse (196 KB)

Weitere Informationen von Bio Suisse zur Umstellung:

Umstellung auf Bio (Webseite Bio Suisse)

Mitgliedschaft in einer Mitgliedorganisation

Die 32 Bio Suisse Mitgliedorganisationen.

Ein Knospe-Betrieb ist zugleich Mitglied im Dachverband Bio Suisse und in mindestens einer Mitgliedorganisation von Bio Suisse. Es gibt auch Knospe-Betriebe, die in mehreren Mitgliedorganisationen mitmachen. Jeder Betrieb muss sich für eine so genannte Erstmitgliedschaft entscheiden. Aufgrund der Erstmitgliedschaft berechnet Bio Suisse die Sitzverteilung der 100 Delegierten. Je mehr Erstmitglieder einer Mitgliedorganisation angehören, desto mehr Delegiertensitze stehen der Organisation zu. Via Erstmitgliedschaft haben also die Knospe-Betriebe die Möglichkeit, die Delegiertensitze zu beeinflussen oder sich gar selber wählen zu lassen und so aktiv an der Entwicklung von Bio Suisse mitentscheiden.

Zurzeit gibt es 32 Mitgliedorganisationen, die Mehrheit sind kantonale oder regionale Biovereine und einige sind spezialisierte Organisationen.

Liste der Bio Suisse Mitgliedorganisationen (Webseite Bio Suisse)

Nach oben

 

WERBUNG