Markt allgemein

Bio legt in schwierigem Umfeld erneut stark zu

Die Zahl der Knospe-Betriebe in der Schweiz nimmt weiter zu: 2015 arbeiteten 6'031 Produzenten nach den Richtlinien von Bio Suisse - das sind 52 mehr als 2014. Zugenommen hat auch die biologisch bewirtschaftete Landwirtschaftsfläche. Diese stieg im letzten Jahr um 4'000 auf total 137'000 Hektar. Damit steigt die Biofläche auf 12,8 Prozent der gesamten Landwirtschaftlichen Nutzfläche. Gewachsen ist auch der Biomarkt. In einem anspruchsvollen Marktumfeld stieg der Gesamtumsatz im letzten Jahr auf 2,323 Milliarden Franken. Der Biomarkt erreicht damit einen Marktanteil von 7.7 Prozent. 

Frischprodukte erreichen erstmals zweistelligen Marktanteil

Das Marktumfeld 2015 war wegen der Frankenstärke und des Einkaufstourismus anspruchsvoll. Bio hat sich aber auch in diesem schwierigen Umfeld stark entwickelt. Der Umsatz stieg um 5,2 Prozent auf 2.323 Milliarden Franken (2014: 2,207 Mrd. CHF) und erreicht mit 7,7 Prozent den bisher höchsten Marktanteil (2014: 7,1%). 

Das Biosegment legte insbesondere bei den Grossverteilern, während der Biofachhandel das Potential nicht nutzen konnte und deutlich hinter der Gesamtmarkt-Entwicklung zurückblieb. Die Frischprodukte bleiben das wichtigste Segment mit einem Umsatz von 1,148 Milliarden und einem Anteil am Bio-Gesamtwarenkorb von zwei Dritteln. Mit 10 Prozent erreichen sie erstmals einen zweistelligen Marktanteil. 

Die aktuellen Bio-Zahlen finden Sie auf der Bio Suisse Website.

 

Bioumsatzentwicklung Schweiz 2005 - 2015

Werbung