Biosoja

Soja wird in der Schweiz vor allem für Speisezwecke angebaut. Der Anbau von Soja für Futterzwecke ist derzeit nicht rentabel. 

Aus den verarbeiteten Sojabohnen entstehen Tofu- und Tempehprodukte, deren Beliebtheit in der Schweiz weiter wachsend ist. Die Inlandproduktion von Bio-Soja kann die weiter wachsende Nachfrage knapp decken. Für den Anbau stehen speziell für die Schweizer Bedingungen gezüchtete Sorten zur Verfügung. 

Die Preise für Bio-Soja haben sich in den letzten Jahren positiv entwickelt und liegen bei etwa 223.50/dt.

Marktakteure

Pionierarbeit im Anbau von Knospe-Soja hat Progana in Zusammenarbeit mit der Mühle Rytz AG geleistet. Fenaco GOF ist ebenfalls Abnehmer von Knospe-Soja.

Werbung