Umstellung

Brotgetreide

Für Brotweizen von Umstellbetrieben bestehen Abnahmemöglichkeiten über die fenaco GOF. Für Mahlweizen aus Umstellung gibt es keinen festgelegten Richtpreis, die Marktpreise liegen ungefähr 10 Fr./dt höher als beim Knospe-Futtergetreide. Die Übernahmemengen von Umstell-Mahlweizen sind begrenzt und die Übernahme ist nur an gewissen Sammelstellen möglich. Zudem ist die Produktion mit gewissen Auflagen verbunden. Der Anbau ist nur mit einem Abnahmevertrag möglich.

Für die übrigen Mahlgetreide (Roggen und Dinkel) besteht während der Umstellungszeit keine Abnahmemöglichkeit. 

Umstellungsbetriebe können während der Umstellungszeit unbegrenzt und ohne Anbauverträge Futtergetreide anbauen, welches zum Knospe-Preis übernommen wird.

Informationen zu den Knospe-Futtergetreidepreisen und den Übernahmebedingungen finden Sie hier.

Auskünfte zum Anbau von Umstellmahlweizen, dessen Übernahmebedingungen, Richtpreise, den übernehmenden Sammelstellen und Abnahmeverträgen erteilen.

 

 

 

Werbung