Vermarktung

Im Knospe-Kartoffelbereich sind die Firmen Rathgeb, Biogroupe, Fenaco und Green Pack neben den Produzenten die wichtigsten Akteure. Diese garantieren den Bioproduzenten die Abnahme ihrer Ernten und organisieren die Vermarktung.

Der Markt von Biokartoffeln kann in guten Jahren ausreichend mit Vollknospe-Kartoffeln versorgt werden. Am Kartoffelanbau interessierte Umstellungs-Betriebe sollten sich vor dem Anbau auf jeden Fall mit den Abnehmern absprechen.

Kontaktadressen Speisekartoffeln: 

Terraviva AG
Rolf Hediger
Moosgasse
3210 Kerzers
Tel. 031 750 57 64
rolf.hediger@terraviva.ch

Rathgeb BioLog AG
Thomas Keller
Rohräcker
8476 Unterstammheim
Tel. 052 744 00 08
thomas.keller@rathgeb-bio.ch

Kontaktadresse Veredelungskartoffeln:

fenaco
Ueli Zürcher
Neuenburgstrasse 38
3282 Bargen BE
Tel. 058 434 06 66
ulrich.zuercher@fenaco.com

Import

Grundsätzlich kann mit der aktuellen Kartoffelfläche die Selbstversorgung sichergestellt werden. Das Basis-Importkontingent beträgt für Speisekartoffeln (Bio & Konventionell) 6‘500 Tonnen. Die Umsetzung besorgt swisspatat. Zusätzliche Einschränkungen durch Bio Suisse für Knospe-Kartoffeln sind möglich. Für den Import von Knospe-Kartoffeln sind Einzelimportbewilligungen notwendig (Anhang zu Teil V Bio Suisse Richtlinien). Das Gesuchsformular für eine Einzelimportbewilligung finden Sie hier.

Werbung