Medienspiegel

2017 März

Bio Luzern: 38 neue Bio-Betriebe dabei
Kein Gejammer, sondern optimistische Zukunfts- Orientierung am unterhaltsamen und informativen Jubiläum von Bio Luzern.
Schweizer Bauer, 22.03.2017
Artikel (214.2 KB)

Brillante Idee - doch es gibt Zweifel
Die Initiative fordert eine Nahrungsmittelproduktion ohne Pestizideinsatz. Ist das die grosse Chance für den biologischen Landbau? FiBL-Direktor Urs Niggli äussert Zweifel.
Berner Landbote, 22.03.2017
Artikel (184.4 KB)

«Wir setzen Kälber ohne Kraftfutter ab»
Die 60 Kälber der Familie Braun werden mit 17 Wochen abgetränkt und erhalten dabei ausschliesslich Emd und Luzerne.
Schweizer Bauer, 18.03.2017
Artikel (222.6 KB)

Hülsenfrüchte: die schlechten und die guten Seiten
Der Titel aus dem Jahresbericht des FiBL hat Manuela Ganz dazu verleitet, einen Komentar zu schreiben.
Zürcher Bauer, 17.03.2017
Artikel (337.0 KB)

Bauer mit Köpfchen
Als einer von wenigen Landwirten in der Schweiz produziert Stephan Müller Spargeln in Bioqualität. Bald geht die Saison los.
Beobachter Natur, 17.03.2017
Artikel (748.6 KB)

Der langjährige Sortenprüfer Martin Anders geht in Pension
Martin Anders hat 41 seiner Arbeits- und Lebensjahre bei Agroscope in Zürich verbracht. Ende April geht er in Pension.
Schweizer Bauer, 11.03.2017
Artikel (309.1 KB)

Nützlinge bekämpfen Schädlinge
Nützlinge helfen, Schädlinge zu reduzieren und den Verbrauch von Pflanzenschutzmitteln zu minimieren. Ab April werden Bauern wieder Blühstreifen säen, in denen sich die Helfer ansiedeln.
St.Galler Bauer, 10.03.2017
Artikel (261.1 KB)

Mais-Bohnen-Mischkultur in der Bio-Variante
In einem dreijährigen Praxisversuch wurde an zwei Standorten im Kanton Zürich ein Streifenversuch mit verschiedenen Kombinationen von Mais und Bohnen angelegt.
Zürcher Bauer, 10.03.2017
Artikel (507.3 KB)

Ein Jungbauer und sein Projekt
Der 21-jährige Jungbiolandwirt Daniel Hasler will per «Crowdfunding» einen mobilen Hofladen finanzieren. Der Walterswiler ist auf Geldgeber angewiesen, um sein Projekt verwirklichen zu können.
Unter-Emmentaler, 09.03.2017
Artikel (407.8 KB)

Bio Freiburg zieht nach Grangeneuve
Bei der Vereinigung der Freiburger Bio-Landwirte gibt es einige Wechsel: Der bisherige Co-Präsident Vitus Schafer übernimmt die Geschäftsleitung. Der Kanton stellt zudem neu ein Büro am landwirtschaftlichen Institut Grangeneuve zur Verfügung.
Freiburger Nachrichten, 08.03.2017
Artikel (229.3 KB)

Bärner Bio Bure: «Bio muss mehr als Trend sein»
Die Bärner Bio Bure gibts seit 25 Jahren. Präsidentin Kathrin Schneider betonte, dass Bio mehr als eine Modewelle sein müsse.
Schweizer Bauer, 04.03.2017
Artikel (231.7 KB)

Die Rivalen vom Hof
Es ist noch eine Branche mit echter journalistischer Rivalität. Seit Jahren kämpfen der Schweizer Bauer" und die Bauernzeitung" um die Pole-Position in der Bauernpresse.
Schweizer Journalist, 02.03.2017
Artikel (377.9 KB)

Schweizer Biokäse für die Welt?
Der Markt für Milchprodukte in Bioqualität wächst weltweit rasant. Das bietet den Schweizer Biomilch-Produzenten neue Absatzchancen. Die Hürden sind aber nicht zu unterschätzen - besonders, wenn man in die USA exportieren will.
Landfreund, 01.03.2017
Artikel (815.3 KB)

So geht Bio
Bio kaufen, weils besser ist - das machen wir gerne. Aber was bedeutet «Bio» eigentlich? Die SPICK-Reporter wollten es genauer wissen. Sie haben einen Demeter-Hof bei Bern besucht.
Spick, 01.03.2017
Artikel (1.3 MB)

Nach oben

2017 Februar

Biolandbau im Aufwind
Ungefähr jeder siebte Betrieb bei Braunvieh Schweiz produziert nach biologischen Richtlinien, Tendenz steigend. Diese Betriebe widerspiegeln die ganze Bandbreite. Angefangen beim Hobbybetrieb mit einigen Kühen bis hin zum Grossbetrieb; oder von der extrem extensiven Milch- bis hin zur Hochleistungskuh.
CHbraunvieh, 28.02.2017
Artikel (976.4 KB)

Stabwechsel bei Bio Nordwestschweiz
Der neue Präsident von Bio Nordwestschweiz heisst Patrik Birrer und kommt aus Duggingen. Er löst Felix Lang ab.
Schweizer Bauer, 25.02.2017
Artikel (223.5 KB)

Der Grossverteiler - Freund und Profiteur
Nett drapiert präsentieren die Grossverteiler ihr Produkt, knuddeln ein Jungtier, knien im Gemüsefeld oder befühlen reifende Ähren. Dies alles publizieren die beiden orangen Giganten nicht ganz uneigennützig: In den Texten liest man nicht nur über die Top-Leistungen der Produzentinnen und Produzenten, sondern stets auch vom Beistand, den diese durch ihre grössten Absatzkanäle erfährt. Kommentar von Adrian Krebs.
BauernZeitung, 24.02.2017
Artikel (353.1 KB)

Bio Ostschweiz: Es braucht mehr Biobetriebe
Bio Suisse Präsident Urs Brändli erklärte, weshalb es gut ist, dass immer mehr Betriebe auf Bio umstellen.
BauernZeitung, 24.02.2017
Artikel (374.0 KB)

Bio Nordwestschweiz: «Bio hat Zukunft»
Die Generalversammlung des Vereins stand ganz im Zeichen eines Generationenwechsels: Durchweg übernahmen junge Leute die Verantwortung.
Solothurner Zeitung, 23.02.2017
Artikel (247.4 KB)

Bio Weide-Beef hat neuen Präsidenten
Das Geschäft mit Bio Weide-Beef läuft. Zu reden geben allerdings neue Qualitätsansprüche der Abnehmerin Migros.
Schweizer Bauer, 22.02.2017
Artikel (248.4 KB)

Arpagaus: «Ich hatte immer mit regionalen Produkten und Landwirtschaft zu tun»
Die Lugnezerin Bernadette Arpagaus löst den Scharanser Andi Schmid in der Geschäftsleitung von Bio Grischun ab. Sie will die Bio-Landwirtschaft weiter voranbringen.
Bündner Tagblatt, 20.02.2017
Artikel (247.7 KB)

Eine neue Ära für  Bündner Biobauern
Auf Claudia folgt Claudio. Und auf Andi Schmid Bernadette Arpagaus. Zwei ganz neue Köpfe an der Spitze von Bio Grischun.
BauernZeitung, 17.02.2017
Artikel (606.4 KB)

Nach 13 Jahren Bio Grischun auf zu neuen Aufgaben
Am vergangenen Freitag fand die letzte Generalversammlung von Bio Grischun unter der Leitung von Andi Schmid statt. Der Geschäftsführer möchte sich nach 13 Jahren beruflich verändern.
Bündner Bauer, 17.02.2017
Artikel (183.4 KB)

Bio Glarus: Zukunftsperspektiven für die Biolandwirtschaft
Zur 25. Hauptversammlung trafen sich die Mitglieder von BIO GLARUS in der Kantonsmetropole Glarus. Im Zentrum standen nebst der Behandlung einer zehn Punkte umfassenden Traktandenliste ein Vortrag von Urs Brändli, Präsident von BIO SUISSE, mit dem Thema «AVANTI 2025». Die Nachfrage für Bioprodukte nimmt gemäss BIO-GLARUS-Präsident Richi Bamert bei den Konsumenten nach wie vor zu.
Fridolin, 16.02.2017
Artikel (321.6 KB)

Kühe bald nur noch auf der Milchpackung mit Hörnern
Kühe mit Hörnern gehören bis heute zum Idealbild der Schweizer Milchwirtschaft. Züchtungen von hornlosen Kühen nehmen jedoch zu. Bereits jedes 20. Kalb kommt heute in der Schweiz ohne Hörner zur Welt. Eine Volksinitiative will dies ändern und den Tieren "ihre Würde zurückgeben".
SDA-Schweizerische Depeschenagentur, 16.02.2017
Artikel (191.8 KB)

Ökobeitrag um einen Drittel gekürzt
Nach 2016 soll der Beitrag für BFF 1 erneut gekürzt werden. Qualitätsstufe 1 scheint angesichts tiefer Produzentenpreise attraktiv - viele Flächen wurden ausgeschieden. Nun soll geprüft werden, Beiträge an die Preise zu knüpfen
Schweizer Bauer, 15.02.2017
Artikel (454.7 KB)

«Der Umwelt Sorge tragen»
Junglandwirt Christian Schüttel ist überzeugter Biobauer. Auf seinem Milchvieh- und Ackerbaubetrieb im Kanton Aargau probiert er gerne Neues aus. Sein Können stellte er bereits bei mehreren Meisterschaften unter Beweis.
St.Galler Bauer, 10.02.2017
Artikel (215.7 KB)

«Weideschlachtung wird heimlich abgeschafft»
«Wie kann es sein, dass die ersten Weideschlachtungen einen geradezu hysterischen Medienrummel verursachten, der Vorstoss zur Abschaffung der gesetzlichen Regelung aber gerade mal eine stille Randnotiz wert ist?», fragt Tanja Kutzer in ihrem Leserbrief.
Schweizer Bauer, 08.02.2017
Artikel (464.6 KB)

Er machte den Biolandbau salonfähig
Ganze Talschaften haben dank Paul Urech auf Biolandbau umgestellt. Dabei habe er nur Fakten geliefert, sagt er. Jetzt ist er für den Bio-Grischun-Preis nominiert.
Südostschweiz, 02.02.2017
Artikel (383.1 KB)

Nach oben

2017 Januar

Antibiotika zielgerichtet einsetzen
Antibiotikaresistenzen beschäftigen auch die Ausserrhoder Bauern. An der Januartagung beleuchteten drei Referenten, wie der Einsatz reduziert und komplementäre Methoden.
Appenzeller Volksfreund, 24.01.2017
Artikel (248.4 KB)

Es braucht mehr Biosaatgut
Der Bioackerbau boomt. Das stellt Produzenten ünd Vermarkter vor neue Herausforderungen, die sie aber innovativ angehen.
Schweizer Bauer, 21.01.2017
Artikel (328.1 KB)

Preis für Biorüben erhöht
Neuerdings ist Schweizer Label-Zucker für die Schweizer Zucker AG ein Thema. Sie will heuer erstmals IP-Suisse-Rüben verarbeiten und hat den Preis für Biorüben deutlich erhöht. Nun sind die Produzenten gefordert.
Schweizer Bauer, 21.01.2017
Artikel (368.5 KB)

Erkenntnisse im Kampf gegen die KEF
Die aus Asien eingeschleppte Kirschessigfliege (KEF) macht der einheimischen Obst-, Wein- und Beerenproduktion schwer zu schaffen. An einer Tagung wurden erste Ergebnisse weitergegeben, wie Obst-, Beeren und Traubenproduzenten ihre Produkte schützen können.
BauernZeitung, 20.01.2017
Artikel (262.9 KB)

«Biosupermärkte finde ich völlig uninteressant»
«Bio ist für mich ein regionales Projekt», lautet ein Kernsatz Lamperts. Nur so könne man für die Konsumenten Nachhaltigkeit erlebbar machen und gute Strukturen in die alpine Landwirtschaft bringen. Lampert geht es dabei nicht um Transportkosten oder vermiedene CO2-Emissionen. Vielmehr müsse man an der Ernährungssouveränität arbeiten, weil in 40 Jahren wegen globaler Ressourcenübernutzung Ernährungskrisen drohten.
Neue Zürcher Zeitung, 16.01.2017
Artikel (215.9 KB)

Bauer, weit weg, sucht...
Es gibt Leute, die Bio-Aprikosen aus Tadschikistan essen möchten. Man muss sie nur finden. Crowd-Ordering macht es möglich.
Schweiz am Sonntag, 15.01.2017
Artikel (611.8 KB)

Die radikalste Beiz der Schweiz
Gourmettourismus ist eine gute Alternative zum Schneesport. In den Weihnachtsferien war ich drei Tage in der Beiz, die so radikal lokal kocht wie keine zweite: im «Hospezi» bei Trun in der Surselva.
Die Wochenzeitung, 12.01.2017
Artikel (192.4 KB)

Ein Weinbauer kehrt zurück
Die vergangenen 25 Jahre verbrachte Antoine Kaufmann in der Provence. 16 Jahre lang war er Winzer und Schlossherr im Chäteau Duvivier, dem Weingut des Schweizer Bioweinhändlers Delinat. Nun kehrt der 53- jährige Baselbieter in die Heimat zurück, übernimmt die Domaine Nussbaumer und stellt den Betrieb auf Bioknospe um.
Schweiz am Sonntag, 08.01.2017
Artikel (311.6 KB)

Wer selektiv trocken stellt, spart Antibiotika
Stellen Landwirte ihre Kühe selektiv trocken, leisten sie einen grossen Beitrag zum reduzierten Antibiotikaeinsatz in der Milchproduktion. Doch wie funktioniert das genau? Und auf welche Punkte muss der Landwirt besonders achtgeben?
Landfreund, 01.01.2016
Artikel (850.9 KB)

Nach oben

Letzte Änderung: 10.05.2016

Werbung