Mischkulturen

Warum wird der Anbau von Mischkulturen gefördert?

Fast alle Proteinträger im Biofutter werden importiert. Der grösste Teil aus China und Rumänien. In der Schweiz ist der Anbau von Soja wegen der fehlenden Wärme und der starken Spätverunkrautung nicht rentabel. Um die Situation zu verbessern, unterstützt die Migros und Bio Suisse ein Projekt zur Förderung einheimsicher Proteinträger wie Eiweisserbsen oder Ackerbohnen im Mischfruchtanbau. Von 2009 bis 2015 wurden in der Schweiz 38 Praxisversuche durchgeführt. Der nachfolgende Bericht fasst die Versuchsergebnisse zusammen.

Mit Mischkulturen die inländische Eiweissversorgung verbessern (1.2 MB) (Agrarforschung Schweiz 6 2015, Seiten 508–515)

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 26.07.2017

Werbung