Grünland Kräuteranbau 

Gemüsebau

Gemüse ist einer der bedeutendsten Umsatzträger auf dem Biomarkt und damit traditionell ein wichtiges Zugpferd in der Vermarktung - auch wenn die Anzahl der Betriebe und die Flächen nur einen geringen Anteil am gesamten Biolandbau ausmachen.
Aufgrund der notwendigen Spezialisierung sind Biogemüsebetriebe oft viehlos oder vieharm, daher ist die Zufuhr von organischen Handelsdüngern notwendig.
Bei den Kulturmassnahmen steht die Unkrautbekämpfung im Mittelpunkt. Der rechtzeitige Einsatz des optimalen Gerätes kann mehrere hundert Stunden Handarbeit pro Hektar ersetzen.
Eine zentrale Bedeutung im Biogemüsebau hat die Fruchtfolge. Mit einer durchdachten Fruchtfolge kann Krankheiten vorgebeugt und die Bodenfruchtbarkeit erhalten werden. Ein ausreichender Anteil Gründüngungen und Kunstwiesen gehört auch auf dem Gemüsebetrieb zum Erfolgsrezept. Damit die Pflanzen gesund bleiben, muss das Potenzial der vorbeugenden Massnahmen wie die Wahl toleranter oder resistenter Sorten und die Förderung natürlicher Nützlinge bestmöglich genutzt werden.

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 22.06.2017

Werbung