Schorfstrategie 

Bulletin vom 23.4.2018

Aktuelle Lage

Für heute und die nächsten Tage herrscht laut dem Maryblyt-Prognosemodel bei blühenden Kernobstbäumen Infektionsbedingungen für Feuerbrand vor. Laut Wetterprognosen werden heute im früheren bis späteren Nachmittag, je nach Region, Niederschläge einsetzen, welche in den Abend /Nacht hinein ein längere Blattnässe ermöglich. Zusammen mit der sehr grossen Menge an Ascosporen, welche in den letzten Tagen bei den warmen Bedingungen heranreiften, ergibt dies eine sehr gefährliche Schorfinfektionsgefahr (siehe RIMpro-Modelle).

Empfehlungen

Vor den heute einsetzenden Niederschlägen sollten alle Birnen und Apfelanlagen (inkl. den schorfresistenten Sorten) einen aktuellen Spritzbelag aufweisen. (In Anlagen, wo gestern gegen Feuerbrand behandelt wurde, sollte der Belag noch ausreichen)

Mittelwahl

Für einen guten Schutz sowohl gegen Feuerbrand und Schorf, empfiehlt sich eine Behandlung mit Myco-Sin (8 kg/ha) + Schwefel (5-6 kg/ha). Da es sich bei dieser Schorfinfektionsperiode gemäss den RIMpro-Prognosen um eine sehr gefährliche Infektion handelt, sollte bei Niederschlagsmengen > 15 bis 20 mm eine weitere Behandlung ins nasse Laub während der Keimungsphase der Sporen mit Curatio durchgeführt werden. Je nach Niederschlagsbeginn ist dies heute Abend spät oder morgen früh

Weiterfühende Informationen

Feuerbrand: Behandlungsempfehlungen (Rubrik Krankheiten)

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 19.04.2018

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 19.04.2018

Werbung