Archiv 2015

Bioaktuell 10|2015

Faire Preise – eine Frage des Wirtschaftssystems

So lautet die Überschrift der Titelgeschichte im neuen Bioaktuell.
Die Rahmenbedingungen unseres Wirtschaftssystems verunmöglichen ökologisch, wirtschaftlich und sozial nachhaltige Preise in der Lebensmittelwirtschaft.
Ganze Titelgeschichte (217.8 KB) 
Inhaltsverzeichnis und Editorial (102.1 KB) 
Auch Pflanzen sprechen auf Homöopathie an - mit Details und Grafiken (273.9 KB)

Bioaktuell 10|2015 - Archiv-Version (3.1 MB)

Das gilt neu im Biolandbau 2016

In die Heftmitte dieser Nummer wird die vierseitige Publikation «Das gilt neu im Biolandbau 2016» eingeheftet. «Das gilt neu» steht im FiBL-Shop auch online zur Verfügung. Gleichenorts kann sie nachbestellt werden:
Das gilt neu im Biolandbau 2016 (190.3 KB)

Von KAGfreiland sind im «Das gilt neu» aus Platzgründen nur die wichtigsten Neuerungen aufgeführt. Die detaillierten Änderungen mit Erläuterungen finden Sie hier:
KAGfreiland - Änderungen ab 01.01.2016 mit Erläuterungen (1.2 MB)

Nach oben

Bioaktuell 9|2015

Kälber: Im Idealfall auf dem Betrieb abtränken

So lautet die Überschrift der Titelgeschichte im neuen Bioaktuell.
Kälber sollen gemäss eines Branchenentscheids 21 Tage auf dem Geburtsbetrieb bleiben. Bei Bio Suisse strebt man sogar 4 Monate an. Dazu braucht es aber erst wirtschaftliche Rahmenbedingungen.

Ganze Titelgeschichte (153.5 KB)

Inhaltsverzeichnis und Editorial (104.0 KB)

Bioaktuell 9|2015 - Archiv-Version (2.9 MB)

Bioaktuell 8|2015

Das GVO-Verbot lässt weiter auf sich warten

So lautet die Überschrift der Titelgeschichte im neuen Bioaktuell.
Die Bevölkerung steht GVO nach wie vor ablehnend gegenüber, eine Verlängerung des Moratoriums ist wahrscheinlich, aber noch nicht im Trockenen. mehr lesen

Inhaltsverzeichnis und Editorial (113.4 KB)

Bioaktuell 8|2015 - Archiv-Version (3.6 MB)

Bioaktuell 7|2015

Vor den Wahlen: Fast alle wollen ökologisch sein

So lautet die Überschrift der Titelgeschichte im neuen Bioaktuell.
Die anstehenden Parlamentswahlen lassen für den Biolandbau Gutes erwarten, der Grossteil der Parteien und zahlreiche Kandidaten stehen den Anliegen der nachhaltigen Landwirtschaft positiv gegenüber. mehr lesen

Editorial und Inhaltsverzeichnis (3.3 MB)

Bioaktuell 7|2015 - Archiv-Version (3.3 MB)

Nach oben

Bioaktuell 6|2015

Der gute Jahresabschluss weckt Begehrlichkeiten

So lautet die Überschrift der Titelgeschichte im neuen Bioaktuell.
Die Regionen wollen nach dem guten Bio-Suisse-Jahresabschluss 2014 mehr Mittel für ihre Basisarbeit. Bündner, Glarner und Freiburger werden an der nächsten DV einen entsprechenden Antrag stellen. mehr lesen

Editorial (85.7 KB)

Inhaltsverzeichnis (93.7 KB)

Bioaktuell 6|2015 - Archiv-Version (3.9 MB)

Nach oben

Bioaktuell 5|2015

Der Dinkel braucht mehr genetische Vielfalt

So lautet die Überschrift der Titelgeschichte im neuen Bioaktuell.
Die Sorten Oberkulmer und Ostro dominieren den Dinkelanbau. Sie verkörpern das Marketingargument «Urtümlichkeit» perfekt. Die genetische Einseitigkeit ist aber ein Risiko. mehr lesen

Inhaltsverzeichnis und Editorial (88.3 KB)

Bioaktuell 5|2015 - vollständige Version (3.4 MB)

Nach oben

Bioaktuell 4|2015

Grasfütterung: Es besteht weiterer Diskussionsbedarf

So lautet die Überschrift der Titelgeschichte im neuen Bioaktuell.
Der Schweizer Biodachverband Bio Suisse wird 2016 über ein Obligatorium für graslandbasierte Milch- und Fleischproduktion (GMF) entscheiden. Das Direktzahlungsprogramm des Bundes honoriert hohe Grasfütterungsanteile. Die Biolandwirte beteiligen sich bereits sehr rege, viele Ackerbauern zögern aber noch, weil in den GMF-Vorschriften nur ein kleiner Maisanteil in der Ration erlaubt ist. mehr lesen

Inhaltsverzeichnis und Editorial (115.9 KB)

Bioaktuell 4|2015 - vollständige Version (3.1 MB)

Nach oben

Bioaktuell 3|2015

Spermasexing – Sollen die Biobauern das Geschlecht bestimmen?

So lautet die Überschrift der Titelgeschichte im neuen Bioaktuell.
Spätestens 2016 werden die Bio Suisse Delegierten über eine Zulassung von Spermasexing in der Rindviehzucht zu entscheiden haben. Mit dem Antrag will die Nordwestschweizer Sektion die Zahl der überzähligen Kälber reduzieren. Das Ansinnen ist umstritten. mehr lesen

Inhaltsverzeichnis und Editorial (95.7 KB)

Bioaktuell 3|2015 - vollständige Version (3.5 MB)

Nach oben

Bioaktuell 2|2015

Strukturwandel: Wie gross ist gross genug?

So lautet die Überschrift der Titelgeschichte im neuen Bioaktuell.
Wie viel Strukturwandel ist gesund? Die Direktzahlungen basieren auf der Fläche, was die Attraktivität des Wachstums steigert. Jetzt fordert die Kleinbauernvereinigung, kleine Betriebe besser zu fördern. Beim BLW stösst man dabei nicht nur auf Ablehnung. mehr lesen

Inhaltsverzeichnis und Editorial (62.5 KB)

Bioaktuell 2|2015 - vollständige Version (4.2 MB)

Nach oben

Bioaktuell 1|2015

Nachbars Klee – statt Soja aus Übersee

So lautet die Überschrift der Titelgeschichte im neuen Bioaktuell.
Mit Weissklee-Trockenwürfeln präsentierte die Thurgauer Bioszene vor vier Jahren einen interessanten Ansatz zur Lösung der Proteinproblematik. Dieser scheint sich in der Praxis nun zu bewähren. mehr lesen

Editorial (86.7 KB)

Inhaltsverzeichnis (103.4 KB)

Bioaktuell 1|2015 - vollständige Version (4.4 MB)

Nach oben

Werbung