Kaltgepresste Vielfalt: Pflanzenöle für die Direktvermarktung

Wann

  • 13. November 2019, 13.00 bis 16.15 Uhr

Wo

St. Gallische Saatzucht, Mattenweg 11, Flawil

Was

Sonnenblumen, Raps, Mariendisteln, Färberdisteln, Senfsamen, Mohn, Lein, Leindotter oder Hanf – Ölsaaten sind eine gute Ergänzung in der Fruchtfolge und ihre Blüten sind Pollen- und Nektarquellen für Bestäuber.
Der Markt für Bio-Ölsaaten ist gesättigt. Eine wenig genutzte Möglichkeit für die Vermarktung von Pflanzenölen sind Kleinmengen in der Direktvermarktung.
Qualitativ hochstehende Pflanzenöle lassen sich aber nur mit Wissen und Erfahrung herstellen und nur mit Planung gut vermarkten. Durch diesen Kurs bekommen Sie einen Einblick in die Welt der Öle sowie erste Anregungen und Ideen für die Herstellung von hofeigenem Pflanzenöl aus Ölsaaten.
Der Kurs findet bei der St. Gallischen Saatzucht statt, die verschiedene Öle herstellt und Bio-Öle im Lohn presst, und soll eine erste Orientierung geben, was für das Pressen von Öl wichtig ist. 

Programm (664.7 KB)

Auskunft, Kursleitung

Bernadette Oehen, FiBL, siehe Kasten nebenan

Anmeldung

FiBL Kurssekretariat, siehe Kasten nebenan

 

Werbung