Newsletter Filme 

Alle Meldungen

Stefan Flückiger ist neuer Geschäftsführer von Bio Suisse

- Weiterlesen

Einsatzmöglichkeiten von Neem-Azal im Gewächshaus ausgeweitet

- Die Zulassungen für den Wirkstoff Azadirachtin wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgedehnt. Die Tabelle zeigt die heutigen Einsatzmöglichkeiten von Neem-Azal. Weiterlesen

Titelseite des Merkblattes "Pflanzenschutz im Biostgeinobstanbau"

Neues Merkblatt: Pflanzenschutz im Biosteinobstanbau

- Weiterlesen

Ökowiesen sorgfältig nutzen

- Eine Mahd verändert die Lebensbedingungen für die dort lebenden Kleintiere und bodenbrütenden Vögel radikal. Starke Veränderung des Lebensraums, Reduktion der Nahrungsquellen und fehlende Deckung zwingen diese Tiere in andere… Weiterlesen

Gesucht: Biokirschen und Biozwetschgen

- Die Ertragssicherheit im Biosteinobstbau konnte in den letzten Jahren entscheidend verbessert werden, dank Forschung beim Pflanzenschutz und robusteren Sorten. Neue Pflanzenschutzmittel helfen nun die Blattläuse und… Weiterlesen

Spargel bringt Biodiversität in die Direktvermarktung

- Direktvermarktung ab Hof oder am Marktstand lebt unter anderem vom Wechsel verschiedener Saisonprodukte und der jahreszeitlichen Abwechslung von Früchte- und Gemüsearten. Eines dieser typischen Saisonprodukte ist der Spargel. Oft… Weiterlesen

Gebrauchskreuzung: Der schnelle Weg zur robusten Kuh

- Die Gebrauchskreuzung bei Milchkühen ist im Biolandbau nicht unumstritten, da sie keine nachhaltige Zuchtstrategie darstellt. Aber solange es Reinzüchter gibt, kann es auch Gebrauchskreuzungszüchter geben. Weltweit ist ein Trend… Weiterlesen

Biofachgeschäft Buono aus Brugg

Beste Schweizer Biofachgeschäfte prämiert

- Weiterlesen

Biorapsanbau auch in diesem Jahr mit vielen Hürden

- Der rasche Temperaturanstieg und die darauf folgende Trockenheit führten zu einer schlechten Nährstoffverfügbarkeit und zu einem starken Einzug der Schädlinge. Weiterlesen

Sanfte Eingliederung in die Laufstallherde

- Die Aufnahme eines neuen Tieres in die Milchviehherde kann zu Unruhe und Rangkämpfen führen. Insbesondere in horntragenden Herden macht sich eine erfolgte Eingliederung mit erhöhten Verletzungszahlen bemerkbar. Weiterlesen

Kartoffelkäfer im Auge behalten

- Das Schadenspotenzial durch den Kartoffelkäfer ist nicht zu unterschätzen. Ein gewisser Befall ist zwar tolerierbar. Aber in den letzten Jahren hat er sich verstärkt. Dafür verantwortlich sind mehrere Gründe. Die Witterung und die… Weiterlesen

Direktzahlungen: Unverständnis bei Bio Suisse

- Weiterlesen

Mit Pufferstreifen Kontamination durch chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel vermeiden

- Wenn konventionell bewirtschaftete Parzellen neben biologisch bewirtschafteten stehen, können chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel auf die Bioparzelle abdriften, vor allem wenn bei der Ausbringung windige Verhältnisse… Weiterlesen

Foto: Martin Koller (c) FiBL

Pflanzenschutzempfehlungen für den Biogemüsebau 2009

- Weiterlesen

Biene auf einer Apfelblüte

Dem Bienensterben vorbeugen

- Die Bioimkerei ist in den letzten Jahren sehr viel schwieriger geworden. Besonders das Völkersterben und das vermehrte Auftreten der Sauerbrut machen den Imkern zu schaffen. Diesen Problemen ist der Imker aber nicht schutzlos… Weiterlesen

Foto: Andi Häseli (c) FiBL

Biobauern in der Offensive gegen den Feuerbrand

- Weiterlesen

Reife und unreife Erdbeeren an der Staude

Erfreuliche Entwicklung im Biobeerenmarkt

- Weiterlesen

Tote Kirschefliege mit deutlichem Pilzgewege.

Regulierung der Kirschenfliege mit Naturalis-L

- Weiterlesen

DV Bio Suisse: Bekräftigung der Qualitätsstrategie in der Agrarpolitik

- Weiterlesen

Bioobstbau: Jetzt Blüten ausdünnen

- Die Regulierung des Blüten- und Fruchtansatzes ist eine der wichtigsten Pflegemassnahmen zur Beeinflussung der Blütenknospenbildung und der Fruchtqualität. Weiterlesen

Bioranden: Das gilt es bei der Saatgutbeschaffung zu beachten

- Wie bei anderen Gemüsearten wird das Kaliber des Erntegutes durch die Pflanzendichte beeinflusst. Dabei gilt es zu beachten, dass Randen sogenanntes Knäuelsaatgut bilden. Im normalen Saatgut keimen pro Korn zwei bis drei Samen.… Weiterlesen

Ab 1. Mai ist 26 Mal Auslauf pro Monat Pflicht

- Seit Oktober 2008 muss die neue Ethoprogrammverordnung eingehalten werden. Neu gilt: Vom 1. Mai bis zum 31. Oktober ist den Tieren an mindestens 26 Tagen pro Monat Auslauf auf einer Weide zu gewähren. Bei schlechter Witterung und… Weiterlesen

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 22.05.2018

Werbung