IG Bio Weide-Beef wechselt Vorstand aus

Um den künftigen Herausforderungen auf dem Markt gerecht zu werden und die Positionen der einzelnen Teilnehmer der Wertschöpfungskette besser wahrzunehmen, hat sich die IG Bio Weide-Beef neu organisiert.

(28.03.2019) 

Das schreibt die IG in einer Medienmitteilung, und weiter: Der Vorstand sei vollständig aufgelöst und der Präsident abgewählt worden. Die Migros stelle ihre drei Sitze ebenfalls zur Verfügung. Der Übergangsvorstand – präsidiert von Claude-Alain Gebhard – bestehe neu ausschliesslich aus Produzenten, was im Interesse der Migros sei. Die Migros halte an den übrigen Gefässen zur Zusammenarbeit fest und sei weiterhin Partner der IG Bio Weide-Beef. Im Vordergrund der Zusammenarbeit stünden die Festlegung der Richtlinien, Mengen und Zuschläge sowie die Festlegung von Massnahmen zur Qualitätssteigerung.

Die IG Bio Weide-Beef wird in Kürze eine weitere ausserordentliche Versammlung einberufen. Dort sollen noch notwendige Regelungen wie personelle Vertretungen in der Zusammenarbeit mit der Migros festgesetzt und Befugnisse erteilt werden.

20 Jahre Bio Weide-Beef

Das Bio Weide-Beef – eine Marke der Migros – wächst weiter: Gegenüber dem Vorjahr konnten 2018 trotz schwierigem Marktumfeld über zehn Prozent mehr Tiere abgenommen werden. Die Nachfrage zeige, dass das qualitativ hochstehende Rindfleisch bei den Konsumentinnen und Konsumenten gewünscht sei. Inzwischen bietet die Migros mit «Bio Weide-Beef» seit zwanzig Jahren biologisches Schweizer Rindfleisch aus Weidehaltung von Bio Suisse-zertifizierten Bäuerinnen und Bauern an.

Für weitere Informationen:

IG Bio Weide-Beef (externe Webseite)

Bio Weide-Beef (Webseite Migros)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung