Bioackerkulturen: Hier finden Sie die Informationen

(19.02.2013) 

Auf dieser Webseite finden Sie Informationen zu:

  • den verschiedenen Bioackerkulturen (Getreide, Kartoffel, Mais, Körnerleguminosen, Mischkulturen, Ölsaaten, verschiedene Kulturen);
  • Querthemen wie zum Beispiel die Nährstoffversorgung, die Unkrautregulierung und die Bodenbearbeitung.

Bioackerkulturen

Auf diese Webseite finden Sie zudem:

  • Filme über den Bioackerbau 

Erster Bioackerbautag, Strickhof 2012
Hackgeräte im Vergleich  
Neue Wege in der Stoppelbearbeitung

Die Planung von zusätzlichen Flächen von Sonnenblumen, Soja, Mischkulturen (Erbsen-Gerste oder Ackerbohnen-Hafer), Lupine, Leindotter usw… kann für dieses Jahr noch getätigt werden. Die Produzentenpreise wurden für die folgenden Kulturen erhöht: Futterweizen, Körnermais, Gerste, Proteinerbse, Sonnenblume, Soja, Speisehirse. Während der Umstellung ist es möglich, Brotweizen, Sonnenblumen und Soja zu einem Preis zu vermarkten, der leicht unter dem Biopreis, aber der weit über dem konventionellen Preis liegt (siehe Tabelle). Wie in den letzten Jahren ist es möglich, Futtergetreide und Körnerleguminosen aus Umstellungsproduktion zu Biopreisen abzusetzen. Die Anzahl Sammelstellen, die Bioware übernehmen, hat bei allen Abnehmern stark zugenommen (fenaco GOF, Mühle Lehmann, Mühle Rytz, Biofarm, …).

Preise Bioackerkulturen, Frühlingsaaten, Stand Februar 2013

KulturStatutProduzentenpreis, Fr./dt
SonnenblumemBio165.-
SonnenblumemUmstellung155.-
LeinBio280.-
LeindotterBio220.-
Soja (Tofuherstellung)Bio220.- bis 223.50 (1)
Soja (Tofuherstellung)Umstellung155.-
Proteinerbsen (2)Bio oder Umstellung101.-
Ackerbohnen (2)Bio oder Umstellung90.-
LupinenBio oder Umstellung120.-
Hafer (2)Bio oder Umstellung65.-
Gerste (2)Bio oder Umstellung81.-
Mischkulturen (3)Bio oder Umstellung
Körnermais (2)Bio oder Umstellung84.-
Futterweizen (2)Bio oder Umstellung84.-
BrotweizenBio106.-
BrotweizenUmstellung (4)(4)
SpeisehirseBio170.-

 Bemerkungen

(1) Gemäss Ankäufer

(2) Preis 2012; die Preise 2013 sind noch nicht bekanntgegeben worden, aber es ist anzunehmen, dass es sehr wenige Änderungen geben wird.

(3) Erbsen-Gerste oder Ackerbohnen-Hafer: der Preis resultiert aus dem gewogenen Durschnitt des Preises der Einzelkomponenten.

(4) Preis, der zwischen demjenigen des Futterweizens und demjenigen des Brotweizens liegt. Sich bei fenaco GOF oder bei der Mühle Rytz erkundigen.

Autor: Maurice Clerc, FiBL

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung