Biodiversität erlebbar machen

(07.01.2010) 

Die Ausstellung „Biodiversität ist Gold wert – Vielfalt Landwirtschaft“ veranschaulicht den Beitrag der Schweizer Landwirtschaft an die Erhaltung der natürlichen Vielfalt. Die kombinierbaren Ausstellungsmodule können für verschiedene Anlässe im Jahr der Biodiversität ausgeliehen werden.

So reich die Landwirtschaft an Biodiversität ist, so vielfältig ist ihr Nutzen für die Landwirtschaft. Das Zusammenspiel zwischen Landwirtschaft und Biodiversität und die vielfältigen Leistungen der Landwirtschaft im Bereich der Biodiversität zeigen die neuen Ausstellungsmodule „Biodiversität ist Gold wert – Vielfalt Landwirtschaft“. Sie wurden von Fachleuten gestaltet und stehen allen Interessierten zur Ausleihe bereit, zum Beispiel für Sonderschauen, Messen und Tage der offenen Tür.

Zielgruppen

Die Ausstellung richtet sich an die breite Öffentlichkeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien sowie an Schulen der Mittel- und Oberstufe.

Botschaft

Die Schweizer Landwirtschaft

  • leistet einen bedeutenden und umfassenden Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität.
  • nutzt die Biodiversität zur naturnahen Produktion von Lebensmitteln.
  • erhält vielfältige Kulturlandschaften und damit die Schönheiten unseres Landes.

Standgestaltung

Die Module können einzeln oder kombiniert eingesetzt werden, sie lassen sich frei im Raum oder entlang einer Wand aufstellen. Der Platzbedarf pro Modul beträgt inklusive Zirkulationsfläche rund 20 m2. Für alle Module ist eine Fläche von 100 – 150 m2 erforderlich.

Wo zu sehen?

„Biodiversität ist Gold wert – Vielfalt Landwirtschaft“ kann in Kürze an folgenden Messen angeschaut werden:

  • 14. – 17. Januar 2010: Suisse Expo, Lausanne
  • 05. – 14. Februar 2010: Muba Basel
  • 25. – 28. Februar 2010: Tier und Technik, St.Gallen

Beteiligte Institutionen

BLW, Coop, IP-Suisse, Bio Suisse, Agroscope, FiBL, SKEK, Mediplant, ProSpecieRara, weitere Fachstgellen.

Weiterführende Informationen

Biodiversität ist Gold wert (PDF, 971 KB)

Auskunft, Ausleihe

Büro naturnah
Hansjürg Hörler
Rotenstein 10
9056 Gais
Tel. 071 787 86 89
E-Mail
www.naturnah.ch

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung