Dominique Barjolle wird stellvertretende FiBL-Direktorin

(05.12.2011) 

Dominique Barjolle wird ab 1. Mai 2012 sowohl Aufgaben in der organisatorischen Weiterentwicklung des mit 140 Mitarbeitenden weltweit grössten Bioinstitutes wahrnehmen, als auch die Position des FiBL in der Wissenschaft und in der Beratung stärken. „Dominique Barjolle kennt das landwirtschaftliche Wissenssystem der Schweiz wie sonst kaum jemand“, sagt der langjährige Institutsleiter Urs Niggli. „Sie wird die Präsenz des FiBL besonders in der Westschweiz und in den französischsprachigen Ländern deutlich verstärken.“ Als Expertin verschiedener Schweizer Entwicklungsorganisationen und der Welternährungsorganisation FAO und durch ihre Arbeit als Programmleiterin in der EU-Forschung bringt Dominique Barjolle wertvolle Erfahrungen mit.

Von der ETH ans FiBL

Dominique Barjolle studierte und doktorierte an der AgroParisTech, war acht Jahre Oberassistentin an der ETH Zürich und leitete während acht Jahren erfolgreich die landwirtschaftliche Beratungszentrale AGRIDEA in Lausanne. Zurzeit arbeitet sie als Forschungsleiterin im Bereich „Agri-food Economics“ am Institut für Umweltentscheidungen der ETH Zürich. Als stellvertretende Direktorin des FiBL wird Dominique Barjolle einen kleinen Teil ihrer Verpflichtungen an der ETH behalten.

Weitere Informationen
Urs Niggli, Direktor, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), +41 (0)79 218 80 30
Dominique Barjolle, +41 (0)76 578 44 04

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung