Frühjahrsaussaat: Biokulturen gesucht

(16.02.2012) 

Bei der Ernte 2011 war bei den Druschfrüchten im Biolandbau ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen. Dennoch bleiben Biogetreide, Bioölsaaten und Biokörnerleguminosen aus heimischem Anbau am Markt gefragt und es besteht je nach Kultur ein grosses zusätzliches Anbaupotenzial. Noch bleibt Zeit, die Frühjahrsaaten 2012 entsprechend zu planen und Anpassungen bei der Fruchtfolge vorzunehmen. Fenaco GOF übernimmt die Biodruschfrüchte über rund 40 Sammelstellen (Mehrheit genossenschaftliche Getreidesammelstellen). Interessenten melden sich bei fenaco GOF.

Vorprojekt Biolupinen

Im Rahmen eines Vorprojekts sucht die fenaco eine begrenzte Zahl von Produzentinnen und Produzenten, um das Potenzial der Lupinenkultur einzuschätzen. Die Süsslupine wird in der Schweiz noch kaum angebaut, obwohl sie durch einen hohen Eiweissgehalt und eine sehr gute Anpassung an die hiesigen Anbaubedingungen besticht. Für die gezielte Versuchsproduktion wird ein attraktiver Produzentenpreis in Aussicht gestellt. fenaco GOF bittet interessierte Personen um baldige Rückmeldung.

Auskunft
fenaco Genossenschaft
Getreide, Oelsaaten, Futtermittel (GOF)
Andreas Rohner
Theaterstrasse 15a
8401 Winterthur
Tel. 058 433 64 91
Fax 058 433 64 66
E-Mail 
www.fenaco-gof.ch

Vollständige Mitteilung von fenaco

Weitere Meldungen zum Thema

Bio-Ölsaaten gesucht – jetzt Saatgut bestellen! 
2012 ist auch Soja von Umstellungsbetrieben gefragt

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung