VKMB: Eine vielfältige Landwirtschaft ist krisenresistenter

Die Corona-Krise hat es jüngst gezeigt, wissenschaftliche Studien wie der Weltagrarbericht oder die Analyse der Akademie der Naturwissenschaften SCNAT belegen es: Landwirtschaftliche Vielfalt ist überlebenswichtig.

(29.06.2020) 

«Strukturvielfalt und Agrobiodiversität sind Grundlage unserer Ernährungssicherheit, da sie unsere Krisenresistenz stärken», stellt die Kleinbauern-Vereinigung (VKMB) in ihrer Medienmitteilung fest. Der Verein fordert im Hinblick auf die Agrarpolitik 22+, dass «Strukturvielfalt und Agrobiodiversität endlich stärker gefördert werden und damit die Krisenresistenz der Betriebe insgesamt gestärkt wird.»

Im Gegensatz zur Schweiz leite die EU mit dem Massnahmenprogramm «European Green New Deal» bereits eine ökologische Wende ein. Dazu gehöre mit «From Farm to Fork» auch eine gesamte Strategie für die Ernährungswirtschaft.

Medienmitteilung der Kleinbauern-Vereinigung vom 29. Juni 2020

Weiterführende Informationen
Mediendossier (Webseite Kleinbauern-Vereinigung)
Vielfalt ist die Quelle des Lebens (Webseite der SCNAT)

 

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung