Bio 3.0 

Geschichte des Biolandbaus

Nachstehend werden Filme, Radiosendungen und Artikel zur Geschichte des Biolandbaus aufgeführt. Die Seite wird laufend erweitert.

Film: Bio in den 1970er-Jahren

(25.04.2018) Viele Experten lehnten in den 1970er Jahren Bio als unrealistische Idee ab. Fischer befragte in seiner Doktorarbeit hundert Biobäuerinnen und -Bauern über ihre Beweggründe, Arbeitsweisen und Erfahrungen. Er beschrieb, was und wie es die Biopioniere machten. Ihren Erfolg konnten die Kritiker damals nicht mit den üblichen Argumenten wegdiskutieren.

Film

100 Jahre Bio

(29.03.2013) Heute werden 11 % der Schweizer Landwirtschaftfläche biologisch bewirtschaftet. Was selbstverständlich ist, war in den 1920er Jahren etwas für ein paar Aussteigerinnen, Visionäre und rebellische Bauern. Über die wechselvolle, fast 100-jährige Geschichte des Biolandbaus in der Schweiz spricht Anneliese Tenisch mit Werner Scheidegger, der bereits in den fünfziger Jahren auf Bio umstellte und Mitbegründer von Bio Suisse ist.
Radio SRF 4 News, 29.03.2013
Sendung hören

Nach oben

Die FiBL-Chronik

(13.02.2012) Zeitzeugen berichten über die Anfänge des Forschungsinstituts für biologischen Landbaus FiBL in Oberwil BL, seit 1997 in Frick. Mit: Jean-Claude Piot, Philippe Matile, Heinrich Schalcher, Heinz Zumstein, Hartmut Vogtmann, Henri Suter, Felix Wehrle, Otto Schmid, Urs Niggli.

Film

Nach oben

Zwischen Zorn und Zärtlichkeit

(13.02.2012) Der Film mit dem vollständigen Titel «Zwischen Zorn und Zärtlichkeit - Die Geschichte des Biolandbaus in der Schweiz» zeigt in 66 Minuten, wie der Biolandbau entstanden ist und wie er sich über die letzten 90 Jahre entwickelt hat.

Film

Nach oben

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 25.04.2018

Werbung