Preistendenzen Brotgetreide 

Vermarktung und Umstellung

Die Vermarktung der Ernte sollte jeweils vor der Aussaat mit dem Abnehmer abgesprochen werden. Nicht alle Sammelstellen können alle Ackerkulturen annehmen, weshalb Vorabklärungen notwendig sind.

Brot- und Futtergetreide

Bio-Getreide und Körnerleguminosen werden von diversen lokalen Sammelstellen angenommen. Bitte erkundigen Sie sich vorgängig, welche Bio-Getreide von der jeweiligen Sammelstelle angenommen werden können. 

Dokumente:

Oelsaaten

Zuckerrüben

Spezielle Ackerkulturen

Vermarktung während der Umstellung

Umstellbetriebe können Futtergetreide und Körnerleguminosen zum Knospe-Richtpreis vermarkten. Daneben gibt es für verschiedene Ackerkulturen weitere Absatzmöglichkeiten für Umstellware.

Für Brotweizen von Umstellbetrieben bestehen Abnahmemöglichkeiten über die Fenaco GOF. Für Mahlweizen aus Umstellung gibt es keinen festgelegten Richtpreis, die Marktpreise liegen ungefähr 10.- Fr./dt höher als beim Knospe-Futterweizen. Die Übernahmebedigungen von Umstell-Mahlweizen sind begrenzt und die Übernahme ist nur an gewissen Sammelstellen möglich. Zudem ist die Produktion mit gewissen Auflagen verbunden. Der Anbau ist nur mit einem Abnahmevertrag möglich: Fenaco GOF.

Auch am Kartoffelanbau interessierten Betrieben wird ein Anbau nur in Absprache mit Abnehmern empfohlen. Für Veredelungs-Kartoffeln bestehen in der Umstellzeit kaum Vermarktungsmöglichkeiten.

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 31.03.2017

Werbung