Bioobst

Kommende Termine

  • Sitzungen der Fachgruppe Obst: 17.05.2017, 18.08.2017, 07.12.2017
  • Bioobstbautag 2017: 20. Januar 2017

Eine Übersicht aller bio-relevanten Termine finden Sie unter

Markt

Biofrüchte erfreuen sich steigender Beliebtheit im Markt für Biolebensmittel. Ihr Anteil im gesamten Früchtemarkt wuchs 2015 um 15.4% auf einen Marktanteil von 11.1%. Der Umsatz mit Biofrüchten in der Schweiz erreichte 2015 161.5 Mio. CHF.

Der Hauptteil der Schweizer Biofrüchte-Produzenten widmet sich dem Biokernobstanbau. Das Angebot an Biotafelkernobst schwankt teilweise stark. In schwachen Jahren muss mit Importen ergänzt werden, in starken Jahren wird vermehrt an Industrie und Mostereien abgeführt. 

Für Biosteinobst, Biobeeren, Biotafeltrauben sowie Biomostobst besteht noch Wachstumspotenzial. Die gesuchten Biofrüchte versprechen in der Regel eine attraktive Wertschöpfung.

 

Im Marktspiegel 2015 (1.5 MB) finden Sie detaillierte Informationen zum Bioobstmarkt.

Dokumente

  • Sortiervorschriften (557.1 KB) für Knospe-Obst
  • Richtpreise für Direktvermarkter von Knospe-Früchten

Jungpflanzenregelung im Bioobstbau

Bio Suisse-Betriebe müssen für den Anbau Obst- und Beerenjungpflanzen aus inländischer Knospe-Produktion verwenden. Für Jungpflanzen, die nicht aus Schweizer Knospe-Produktion stammen, wird vom FiBL im Auftrag der MKA Bio Suisse, eine Lenkungsabgabe basierend auf Referenzpreisen für Knospe-Ware erhoben. Diese Abgaben werden, auf Empfehlung der FG Obst und mit Entscheid der MKA, für die Unterstützung von Projekten eingesetzt.

Die Verwendung ist in den Richtlinien geregelt. Hier findet man den Kriterienkatalog zur Erteilung von Ausnahmebewilligungen. Wird gegen die Richtlinien verstossen greift das Sanktionsreglement

 

05.01.2017

Nach oben

Werbung