Biotafelkernobst

Kernobst stellt den Grossteil der in der Schweiz konsumierten, inländischen Biofrüchte. Während früher die traditionellen Hochstämme das Landschaftsbild prägten, sind nun vielerorts moderne Niederstamm-Obstanlagen entstanden. Dort werden die nachgefragtesten Sorten für die Konsumenten des Detail- und Fachhandels wirtschaftlich und in hoher Qualität produziert. Besonders im Direktverkauf existiert aber weiterhin eine grosse Vielfalt verschiedenster Obstsorten, die den Besuch auf einem Biohof lohnenswert machten.

Markt

Der Markt für Biotafelkernobst wächst kontinuierlich. Die durchschnittliche Produktionsmenge hat sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt und erreicht nun einen Marktanteil von 5%. Ein organisches Wachstum bei stabilen Preisen wird angestrebt.

Als vermarktbar gelten Früchte, die den Sortiervorschriften für Bioobst entsprechen. Für Kernobst von Umstellungsbetrieben sollten vor der Vermarktung aktiv Abnehmer gesucht werden. Bevorzugt werden geschmacklich interessante und resistente Sorten. Die momentan meist verkauften Apfelsorten sind Gala, Topaz und Braeburn.

Während in schwachen Erntejahren das inländische Tafelkernobst frühzeitig ausverkauft ist und durch Import ersetzt werden muss, kann in starken Jahren das Angebot die Nachfrage übertreffen. In solchen Jahren wird die Einlagerung restriktiv gehandhabt und Übermengen der verarbeitenden Industrie zugeführt. Das Angebot an Birnen mit langer Lagerfähigkeit ist noch ausbaufähig. Auch bei Frühsorten ist noch ein gewisses Potenzial vorhanden.

Jährlich werden Knopse-Kernobstbeiträge, welche für absatzfördernde Massnahmen und den Aufbau des Bioobstmarktes eingesetzt werden, eingezogen. Hier finden Sie das entsprechende Reglement und eine Erläuterung der Verwendung der Gelder gemäss Statuten.

Verfügbarkeit

Die verfügbaren Lagermengen des inländischen Tafelkernobstes werden monatlich von Swisscofel erhoben. Die Verfügbarkeit von Bio-Tafelkernobst wird im monatlichen Lagerkommentar von Bio Suisse beurteilt und auf Bio.aktuell veröffentlicht.

 

Entwicklung Lagerbestand Bio-Kernobst (Äpfel und Birnen in Tonnen)

05.01.2017 

 

 

 

 

 

Nach oben

Werbung