Filme

Hier finden Sie die Links zu allen Filmen und Videos, die auf bioaktuell.ch in verschiedenen Rubriken (Tierhaltung, Pflanzenbau usw.) die Texte ergänzen. Die Realisierung weiterer Filme ist vorgesehen.

Für Filme in französischer Sprache klicken Sie oben rechts auf "fr" (Sprachenwechsel).

Von 30 Stunden pro Hektare auf 5 Minuten - Die Entwicklung der Mähtechnik

(04.11.2016) Der diesjährige Plantahoftag stand unter dem Motto "Faszination Landtechnik". Gezeigt wurde unter anderem die Entwicklung der Mähtechnik. Im Video stellen die beiden Plantahof-Lehrer Richard Bickel und Konrad Merk neun Geräte und Maschinen vor.

Film (Rubrik Pflanzenbau)

Nach oben

Baumwolle: Bio & fair vom Feld bis zum T-Shirt

(01.10.2016) Im Jahr 2002 kam in Indien erstmals gentechnisch verändertes Baumwollsaatgut auf den Markt. Zunächst sah alles nach einer Erfolgsstory aus: weniger Pestizideinsatz bei gleichzeitig höheren Erträgen. Bereits nach wenigen Jahren traten negative Begleiterscheinungen auf. Bioanbau wäre eine Alternative. Aber es gab kaum mehr GVO-freie Sorten. Die traditionelle Züchtung musste erst wieder aufgebaut werden – durch Züchtungsprojekte des FiBL.

Film

Nach oben

Mit der Spatenprobe die Bodenstruktur im Feld beurteilen

(22.09.2016) Die Spatenprobe ist eine bewährte Methode, um die Bodenstruktur im Feld zu beurteilen. In diesem Film zeigt Gerhard Hasinger, wie sich die Struktur durch Beobachten von Geruch, Farbe, Wurzeln, Bodenteilchen und Schichten beurteilen lässt.

Film (Rubrik Pflanzenbau)

Nach oben

Regulierung von Wurzelunkräutern mit Schälpflug oder Grubber

(15.09.2016) Die Stoppelbearbeitung im Sommer bietet im Biolandbau die einzige Möglichkeit, Disteln, Quecken, Winden und Blacken (Ampfer) wirksam zu regulieren. Voraussetzung dazu ist aber die vorhandene Technik richtig zu nutzen und die Geräte korrekt einzustellen und im richtigen Zeitpunkt einzusetzen. An einer Maschinendemonstration auf dem Biobetrieb Neuhof in Birr wurden Grubber und Schälpflüge zur Bodenbearbeitung vorgeführt.

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

Vielfaltsmarkt 1001 Gemüse & Co.

(08.09.2016) Am Vielfaltsmarkt vom 3. + 4. September 2016 rund um den Klosterplatz in Rheinau (ZH) standen die mannigfaltigen Produkte einer authentischen Landwirtschaft im Mittelpunkt. Die Besucherinnen und Besucher konnten dabei an den Ständen des Bauernmarktes Neues, Schmackhaftes oder noch nie Gesehenes aus Gemüse und anderen Naturprodukten entdecken. Thomas Alföldi hat die schönsten Eindrücke mit seiner Kamera festgehalten.

Film

Nach oben

Provieh - Der Arbeitskreis Schwyz

(11.07.2016) Beim achten Treffen des Arbeitskreis Schwyz auf dem Hof von Oswin und Franziska Betschart-Marty war Bioaktuell mit der Videokamera dabei. Mit Statements der Biobauern und Biobäuerinnen Armin Achermann, Meinrad Betschart, Oswin Betschart, Lucia Bloch, Toni Jauch (Arbeitskreisleiter) und Silvia Ulrich sowie Thomas Pliska (Bio Suisse, Koordinator Provieh).

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

Anbau von Bioraps und Bekämpfung des Rapsglanzkäfers

(30.06.2016) Raps steht elf Monate auf dem Feld. In dieser Zeit kann viel passieren und für gute Erträge müssen alle Register gezogen werden. Vier Fachleute, darunter ein Praktiker, zeigen, wie der Anbau gelingen kann, wo die laufenden Forschungsarbeiten stehen und wie die Marktsituation für Bioraps aussieht.

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

Anbau von Biolein

(27.06.2016) Was gilt es bezüglich Standort, Sorten, Bodenbearbeitung, Düngung, Fruchtfolge, Pflege und Ernte zu beachten? Insbesondere die geringen Ansprüche an die Nährstoffversorgung und die gute Nachfrage am Markt machen den Lein zu einer interessanten Nischenkultur für Biobetriebe.

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

Kunstfutterbau: Welche Mischung passt auf meinen Betrieb?

(22.06.2016) Auf vielen Biobetrieben sind die Pflanzennährstoffe begrenzt. Es gilt, diese optimal zwischen Acker- und Futterbau aufzuteilen. Daniel Suter von Agroscope stellt sechs Standardmischungen vor und erklärt, welche Mischungen sich für Betriebe mit komfortabler Nährstoffsituation eignen und welche auch bei knapper Hofdüngerverfügbarkeit erfolgreich eingesetzt werden können.

Film (Rubrik Grünland)

Nach oben

Drahtwurmbekämpfung im Biokartoffelanbau

(20.06.2016) Der Film gibt einen Überblick über die Möglichkeiten wie Fruchtfolge und Bodenbearbeitung. Zudem wird aufgezeigt, weshalb stärkereiche Kartoffelsorten von den Drahtwürmern weniger befallen werden und welche neuen, direkten Bekämpfungsmöglichkeiten sich abzeichnen.

Film (Rubrik Ackerbauf)

Nach oben

Kunstwiesenumbruch bei reduzierter Bodenbearbeitung

(16.06.2016) Das Umbrechen einer Wiese auf maximal 10 cm Tiefe ist eine grosse Herausforderung. Zwei Filme zeigen, wie verschiedene Maschinen die gestellte Aufgabe bewältigen.

Filme (Rubrik Bodenbearbeitung)

Nach oben

Moderationstraining für ArbeitskreisleiterInnen im Beratungsangebot «Provieh»

(07.03.2016) Der Moderationsexperte Thomas Fisel zeigt, wie Arbeitskreise erfolgreich moderiert und geleitet werden und worauf PraktikerInnen in ihrer Rolle als ArbeitskreisleiterInnen besonders achten müssen.

Film

Nach oben

Verarbeitungsqualität von Bioweizen

(24.12.2015) Vertreterinnen und Vertreter der Bioweizen-Wertschöpfungskette stellen im Film ihre Standpunkte dar. Dazu werden die Voraussetzungen und Massnahmen für einen erfolgreichen Anbau von Bioweizen gezeigt.

Film (Rubrik Getreide)

Nach oben

Biodiversität in der Praxis (Filmserie)

Neuester Film: Blumenwiesen erfolgreich anlegen
(17.12.2015) Artenreiche Blumenwiesen sind für viele Pflanzen und Tiere wertvolle Lebensräume. Im Film zeigt Alois Blum, Berater Biodiversität am BBZ Schüpfheim LU, die wichtigsten Punkte, die es für eine erfolgreiche Anlage einer Blumenwiese zu beachten gilt: Standortwahl, Saatbeetvorbereitung, Saat, Säuberungsschnitte und Qualitätsbeurteilung.

Die weiteren Filme:

  • Qualität der Biodiversitätsförderflächen verbessern
  • Selektive Pflege von Haselhecken
  • Effiziente Heckenpflege mit Maschinen und Motorsäge
  • Heckenpflanzung
  • Anlage einer Naturwiese mit der Heublumen-Methode

Filme (Rubrik Biodiversität)

Nach oben

Welche Vorteile bringen satellitenbasierte und kameragesteuerte Lenksysteme

(10.12.2015) Im Film erläutert Thomas Anken von Agroscope den Stand der Technik bei automatischen Lenksystemen. Satellitenbasierte Lenksysteme bringen nicht nur arbeitswirtschaftliche Vorteile, indem die Steuerperson auf dem Hackgerät eingespart werden kann. Vielmehr können so auch Fahrgassensysteme angelegt werden.

Film (Rubrik Pflanzenbau)

Nach oben

Vorschau auf den Schweizer Bio-Ackerbautag am 9. Juni 2016 in Brütten ZH

(09.12.2015) Gastgeber des nächsten Bio-Ackerbautages sind Urs und Ladina Knecht vom Biohof Eichacher in Brütten. Urs Knecht zeigt im Film, wie weit die Vorbereitungen im Feld gediehen sind und welche Kulturen am Bio-Ackerbautag 2016 zu sehen sein werden.

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

Anbau von Mischkulturen - Körnerleguminosen mit Getreide

(29.09.2015) Bioberater Maurice Clerc, Produzent Nicolas Oppliger und Christian Rytz von der gleichnamigen Mühle in Biberen/BE geben wertvolle Tipps, wie Mischkulturen erfolgreich angebaut werden.

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

Neues Handbuch zur Tiergesundheit in der Bioschweinehaltung

(25.08.2015) Das Handbuch ist eine praktische Hilfe für Tierhalterinnen und Tierhalter. Die darin enthaltenen Checklisten weisen die Bauern auf Krankheiten oder Verletzungen hin und zeigen gleichzeitig mögliche Behandlungsmethoden und weitere Massnahmen auf.

Film (Rubrik Tierhaltung)

Nach oben

Mehr Power für die Bioforschung – FiBL und Agroscope verstärken Zusammenarbeit

(20.08.2015) Biolandbau erfolgreich zu betreiben erfordert Wissen aus Forschung und Praxis. Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL und Agroscope haben ein Memorandum of Understanding für eine verstärkte Zusammenarbeit unterzeichnet. Damit können Biobäuerinnen und Biobauern künftig mit noch mehr Unterstützung aus der Forschung rechnen. 

Film

Nach oben

Direktsaat von Körnermais ohne Herbizide

(12.08.2015) Im Biolandbau wird für den Maisanbau aufgrund der einfacheren Unkrautregulierung standardmässig der Pflug verwendet. Bezüglich Bodenerosion, Verdichtung und Abschwemmung ist aber gerade beim Maisanbau der Pflugeinsatz nicht optimal. Die Direktsaat von Mais könnte diese Probleme weitgehend lösen.

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

Rollstriegel Einböck «Aerostar-Rotation»

(03.08.2015) Am Bioackerbautag 2015 wurde in Courtételle JU der Rollstriegel «Aerostar-Rotation» von Einböck vorgeführt. Es ist die erste Maschine dieser Art, die in der Schweiz im Einsatz steht. Ein wichtiger Vorteil dieses Striegels sind die rotierenden Werkzeuge. Sie erlauben ein verstopfungsfreies Arbeiten.

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

Balkenmäher im Vergleich

(20.07.2015) Auf den Wiesen des Schulbauernhofs in Sorens/FR fand Ende Juni 2015 eine grosse Vorführung insektenschonender Balkennmähwerke statt. Bioaktuell war mit der Videokamera dabei.

Film (Rubrik Grünland)

Nach oben

Der DOK-Versuch – Ein Juwel für die Bodenforschung

(24.06.2015) Nach 37 Jahren ist der DOK-Versuch aktueller denn je. Verschiedene nationale und internationale Forschungsprojekte nutzen ihn. Am DOK-Feldtag von Mitte Juni 2015 stellten Forschende von Agroscope, FiBL und verschiedenen Hochschulen aktuelle Projekte vor.

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

Weideschlachtung - Eine tiergerechte und stressfreie Schlachtmethode

(09.06.2015) Der Transport ins Schlachthaus und das hektische Umfeld sind für die Tiere Stressfaktoren, die Leiden verursachen und negative Auswirkungen auf die Fleischqualität haben. Mit Unterstützung von FiBL und «Vier Pfoten» hat Landwirt Nils Müller deshalb die Einführung der in der Schweiz bisher verbotenen Weideschlachtung vorangetrieben.

Film (Rubrik Weideschlachtung)

Nach oben

«Provieh» – das neue Beratungsangebot von und für Tierhaltungsprofis

(04.05.2015) Marcus Friberg aus Brigels GR hat für seine Berufskollegen die Stalltüren geöffnet. Bioaktuell war mit der Videokamera dabei und hat nachgefragt, wie die neue Initiative «Provieh» bei den Beteiligten ankommt.

Film (Rubrik Milchviehhaltung)

Nach oben

Bioimkerei im Jahresverlauf (Filmserie)

(05.02.2015) Die sechsteilige Filmserie stellt die faszinierende und übers ganze Jahr anfallende Arbeit der Bioimker vor.

Filme (Rubrik Bienen)

Nach oben

Mit Glyphomulch und Geohobel Gründüngungen einarbeiten

(02.02.2015) Ein konsequentes Gründüngungssystem ist wichtig für den Erfolg der reduzierten Bodenbearbeitung. Dazu sind Maschinen gefragt, welche viel Grünmasse einarbeiten können. Der Film zeigt die beiden Maschinen Glyphomulch und Geohobel, die letztes Jahr in der Schweiz erstmals eingesetzt wurden.

Film (Rubrik Bodenbearbeitung)

Nach oben

Reduzierte Bodenbearbeitung und Bodenfruchtbarkeit mit Friedrich Wenz

(17.09.2014) Am Praxistag von Ende August 2014 in Grosswangen LU erläutert Friedrich Wenz die Arbeitsweise seiner WEcoDyn-Maschine, die flach, präzise und bei Bedarf auch ganzflächig arbeiten kann. Am Schluss des Films äussern Teilnehmer, was sie vom «Wenz-System» halten.

Film (Rubrik Bodenbearbeitung)

Nach oben

Bioackerbautag 2014 in Münsingen BE

(29.07.2014) Beim Bioackerbautag 2014 in Kombination mit dem 3. Berner Bodentag lag ein Schwerpunkt auf dem Umgang mit dem Boden. Sortenversuche, Maschinendemos und weitere Feldposten rundeten das Informationsangebot ab.

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

Unkrautschneider CombCut im Einsatz

(02.05.2014) Der Unkrautschneider CombCut ist ein neuer Maschinentyp, den ein schwedischer Biobauer entwickelt hat, um in seinen Getreidebeständen die Disteln in den Griff zu bekommen. Die Fondation Rurale Interjurassienne (FRI) hat Ende Apri 2014 in Courfaivre JU den Unkrautschneider im Einsatz gezeigt.

Film (Rubrik Unkrautregulierung im Ackerbau)

Nach oben

Bienengesundheit - Tagung der Arbeits-Gruppe Naturgemässe Imkerei AGNI (Videobericht)

(18.03.2014) Mittelpunkt der Tagung von Anfang März 2014 bildete die Varroa-Milbe. Im Video fassen die Referenten wichtige Aspekte der Bienengesundheit zusammen. Mit Statements von Jürgen Tautz, Benjamin Dainat, Anet Spengler und Martin Dettli.

Film (Rubrik Bienen)

Nach oben

Ebermast: Die optimale Gruppenzusammensetzung

(01.10.2013) Hält man Eber besser in reinen Ebergruppen oder zusammen mit weiblichen Tieren? Der Film zeigt, wie FiBL-Mitarbeiterin Mirjam Holinger dieser Frage auf einem Biopraxisbetrieb nachgegangen ist und was die Ergebnisse für die Praxis bedeuten.

Film (Rubrik Schweine)

Nach oben

Reduzierte Bodenbearbeitung mit Schälpflug - Maschinenvorführung August 2013

(10.09.2013) Die Fondation Rurale Interjurassienne (FRI) organisierte in Courfaivre/JU eine Maschinendemonstration mit verschiedenen Schälpflügen im praktischen Einsatz. Thomas Alföldi (FiBL) war dabei und drehte einen Film.

Film (Rubrik Reduzierte Bodenbearbeitung)

Nach oben

Faire Handelsbeziehungen

(29.08.2013) Mit dem Projekt faire Handelsbeziehungen fördert Bio Suisse den verantwortungsvollen Handel und die Zufriedenheit der Knospe-Handelspartner im Inland. Der Film veranschaulicht das Thema anhand von zwei vorbildlichen praktischen Beispielen.

Film (Rubrik Nachhaltigkeit)

Nach oben

Erlebnis Agrovision Burgrain

(28.05.2013) Auf dem Gutsbetrieb Burgrain ist ein Biomodellbetrieb entstanden, der Landwirte und Konsumenten gleichermassen ansprechen will. «Erlebnis Agrovision zeigt Biolandwirtschaft vom Gras bis zum Teller», so Andi Lieberherr, Geschäftsführer der Agrovision Burgrain AG. Bioaktuell hat mit der Videokamera einen Rundgang gemacht.

Film

Nach oben

Blackenbekämpfung mit Heisswasser und Blackenzwirbel

(22.04.2013) Im biologischen Landbau ist die Blacke (Stumpfblättriger Ampfer; Rumex obtusifolius) eine der Hauptproblempflanzen auf Wiesen und Weiden. Alternativen zum manuellen Ausstechen sind gesucht. Agroscope Reckenholz-Täniken ART hat die Heisswassermethode entwickelt und den Blackenzwirbel getestet. Beide neuen Verfahren sollen die zeitaufwändige Blackenstecherei erleichtern.

Filme (Rubrik Grünland)

Nach oben

Forschungsbedarf für den Schweizer Biolandbau

(28.11.2012) Wo steht die Schweizer Bioforschung heute? Und welchen Forschungsbedarf hat der Biolandbau in Zukunft?  Der Film zeigt die wichtigsten Ergebnisse der Bioforschungstagung von Mitte November.

Film

Nach oben

Kühe verstehen - Tonbildschau mit Martin Ott, «Kuh-Philosoph»

(30.10.2012) Martin Ott äussert sich zu unserem Umgang mit den Kühen. Die Kuh habe es den Menschen erlaubt, sesshaft zu werden und in jeder Region der Schweiz eine angepasste Kuhkultur zu entwickeln. Von dieser Kuhkultur entfernten wir uns aber immer mehr...

Tonbildschau

Nach oben

Mechanische Unkrautregulierung im Gemüsebau

(04.10.2012) Während man die Unkräuter zwischen den Reihen dank geeigneter Hackgeräte gut im Griff hat, ist die Bekämpung der Unkräuter in den Reihen nach wie vor eine grosse Herausforderung. In den letzten Jahren sind aber auch hierzu neue Geräte und Weiterentwicklungen auf den Markt gekommen.

Der Film zeigt 12 praxiserprobte Geräte im Einsatz.

Film (Rubrik Gemüsebau)

Nach oben

1. Bioackerbautag am Strickhof

(19.06.2012) Rund 600 Bäuerinnen und Bauern informierten sich am 1. Schweizer Bioackerbautag über die neusten Getreidesorten sowie den Anbau von Ölfrüchten, Mais und Mischkulturen. Der Anlass fand am 14. Juni 2012 am Strickhof in Lindau ZH statt.

Der Film zeigt einen Querschnitt durch den ganzen Tag und lässt Organisatoren und Besucher zu Wort kommen.

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

«Feed no Food» - Es geht auch ohne Kraftfutter

(07.05.2012) Nach drei Jahren Forschung stellte das FiBL Ende April in Rheinau die ersten Resultate vor. Sie zeigen auf, dass Milchkühe nach Kraftfutterentzug mit einer leichten Reduktion der Milchleistung reagieren, aber gesund und fruchtbar bleiben.

Zwei Filme zeigen Ausschnitte aus der Präsentationsveranstaltung «Feed no Food» vom 25.04.2012 für ProduzentInnen und KonsumentInnen.

Filme (Rubrik Milchviehhaltung)

Nach oben

Zwischen Zorn und Zärtlichkeit

(13.02.2012) Der Film mit dem vollständigen Titel «Zwischen Zorn und Zärtlichkeit - Die Geschichte des Biolandbaus in der Schweiz» zeigt in 66 Minuten, wie der Biolandbau entstanden ist und wie er sich über die letzten 90 Jahre entwickelt hat.

Film

Nach oben

Die FiBL-Chronik

(13.02.2012) Zeitzeugen berichten über die Anfänge des Forschungsinstituts für biologischen Landbaus FiBL in Oberwil BL, seit 1997 in Frick. Mit: Jean-Claude Piot, Philippe Matile, Heinrich Schalcher, Heinz Zumstein, Hartmut Vogtmann, Henri Suter, Felix Wehrle, Otto Schmid, Urs Niggli.

Film

Nach oben

Förderung der Biodiversität auf Knospe-Höfen

(03.11.2011) «Bio noch weiter veredeln!» Das war das Ziel von Roland und Mariette Heuberger. Die FiBL-Beraterin hat sie unterstützt. Der Film zeigt, was Heubergers bereits umgesetzt haben. Sie sind begeistert: «Je mehr wir über ökologischen Zusammenhänge lernen, desto mehr Freude haben wir daran.»

Film (Rubrik Biodiversität)

Nach oben

Hackgeräte im Vergleich

(25.10.2011) Der Film zeigt beispielhaft die Unkrautregulierung mit verschiedenen Maschinen bei Mais, Sonnenblumen und Raps. Dies bei schweren und zum Teil steinigen Böden, teilweise auch an Hanglagen.

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

Bio Grischun präsentiert an Standort angepasste Spitzenkühe

(14.04.2011) An der Agrischa in Ilanz vom 9. und 10. April 2011 zeigten am Stand von Bio Grischun drei Biobauern aus der Surselva die «Früchte» ihrer bisherigen Zuchtarbeit.

Film (Rubrik Rindvieh)

Nach oben

Zu Besuch bei Regina Fuhrer, Bio Suisse Präsidentin 2001–2011

(23.03.2011) Mit einem Interview hat die Zeitschrift bioaktuell Bio Suisse Präsidentin Regina Fuhrer verabschiedet. Das Gespräch erschien in der Ausgabe 3/11. Von diesem Besuch auf dem Hof von Regina und Andreas Fuhrer im bernischen Burgistein gibt es eine kurze Videofassung.

Film

Nach oben

Neue Wege in der Stoppelbearbeitung

(27.01.2011) Ackerkratzdisteln, Quecken und Blacken schaffen im biologischen Ackerbau zunehmend Probleme. Wer sie in Schach halten will, muss eine an den Bodentyp und die Fruchtfolge angepasste Stoppelbearbeitung entwickeln.

Film (Rubrik Ackerbau)

Nach oben

Ganzheitliche Tiergesundheit in der Milchviehhaltung

(28.12.2010) Landwirte, Tierärzte und Forscherinnen zeigen die Elemente einer vorbeugenden, ganzheitliche Gesunderhaltung von Milchkühen. Dazu gehören: Die artgerechte Haltung, die bedarfsgerechte Fütterung, die standortangepasste Zucht, Melkmanagement und Melktechnik sowie die Mensch-Kuh-Beziehung.

Film (Rubrik Milchviehhaltung)

Nach oben

Werbung