Kälbermast an Müttern und Ammen

Wann

  • Donnerstag, 08. Februar 2018, 10:10 bis 15:45 Uhr

Wo

Mehrzweckgebäude Racht, Neumatt, 5070 Frick

Was

Biokalbfleisch ist gefragt. Aber viele Kälber verlassen den Biomilchviehbetrieb und gelangen in den konventionellen Handel. Die Mast von Kälbern am Euter der Mutter oder einer Ammenkuh kann hier eine sinnvolle Lösung sein. 

Im Kurs geben wir eine Übersicht, wie mutter-und ammengebundene Mast auf dem Landwirtschaftsbetrieb aussehen kann und praktizierende Landwirte berichten von Ihren Erfahrungen. Die Möglichkeiten und Voraussetzungen des Marktes werden von Bio Suisse und Coop aufgezeigt.

Ausschreibung (547.7 KB)

Auskunft

Claudia Schneider, FiBL, siehe Kasten rechts nebenan

Anmeldung

FiBL Kurssekretariat, siehe Kasten rechts nebenan

Werbung