Grosses Interesse an Bioversuchsfeldern

(14.05.2014) 

Rund 230 Ackerbauern liessen sich die Gelegenheit am 12. Mai 2014 nicht nehmen: Auf dem Gelände des Schweizer Bio-Ackerbautags und 3. Berner Bodentags auf der Bio-Schwand in Münsingen BE informierten sie sich einen Monat vor der Veranstaltung über den Stand der Versuchsfelder. OK-Präsident Simon Jöhr hiess die Produzentinnen und Produzenten auf Sigis Biohof willkommen, der mit dem Sponsor Biofarm am Schluss einen Imbiss organisierte.

Die zahlreichen Sorten- und Anbauversuche konnten bei verschiedenen Führungen in Augenschein genommen werden. In einer beeindruckenden Verfassung befanden sich bei der Feldbegehung unter anderem die zahlreichen Erbsen-, Bohnen- und Lupinen-Felder in Rein- oder Mischkultur. Zudem standen Führungen zu Sorten- und Anbauversuchen von Raps, Lein und Sonnenblumen, zu unterschiedlichen Saatterminen von Winterweizen und zur Züchtung bei Weizen, Dinkel und Triticale ebenso auf dem Programm wie die Begutachtung von Streifenversuchen verschiedener Sorten von Mahlweizen, Speisehafer und -gersten sowie von Gründüngungs- und Kartoffelparzellen. sja/tre

Hinweis:
Im Vorfeld des Bioackerbautages findet am 5. Juni an der HAFL eine Veranstaltung zum Thema Biogetreidezüchtung statt:
Welche Getreidezüchtung braucht die Schweiz? (Rubrik Agenda)

Weitere Informationen zum Bioackerbautag am 12. Juni 2014

www.bio-ackerbautag.ch

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung