Richtpreis für Biomaiswürfel festgesetzt

(20.10.2008) 

Die 100 Prozent Biofutterregelung löst in der Schweiz eine zusätzliche Nachfrage nach Bioraufutter aus. Die Versorgungssituation ist angespannt. Besonders mangelt es an Maiswürfel in guter Qualität. Dieses Jahr bauten die Biobauern im Tal bereits etwas mehr Mais an. Es ist empfehlenswert, für die nächste Anbausaison zwischen Berg- und Talbauern Verträge abzuschliessen. Einzelne Betriebe haben dies schon dieses Jahr mit Erfolg getan. Das Formular dazu kann gratis von der Bio Suisse-Homepage heruntergeladen werden (Link siehe ganz unten).

Damit die Partner wissen, in welcher Grössenordnung sich die Preise bewegen, muss ein Richtpreis festgelegt werden. Bei normalem Raufutter wie Heu, Luzerne und Emd ist dies schwierig, da die Qualität des Futters stark variieren kann. Die Fachkommission Ackerbau hat deshalb beschlossen, für diese Produkte keinen Produzenten Richtpreis zu bestimmen, sondern einen gegenüber konventionellem Raufutter um 10 bis 20 Prozent erhöhten Preis zu empfehlen. Für Futtergetreide und Körnermais wurden die Preise bereits an der Mai-Sitzung festgelegt.

Für Körnermais werden pro Dezitonne 80 Franken bezahlt, dies bei einer maximalen Feuchtigkeit von 14 Prozent. Die Fachkommission hat wegen der grossen Nachfrage auch wieder einen Richtpreis für Biomaiswürfel bestimmt. Dieser liegt bei 68 Franken pro Dezitonne für lose Ware ab Trocknungsanlage (ohne Mwst und Lizenzgebühren). Bei einem angenommenen Ertrag von 130 Dezitonnen pro Hektare ergibt dies einen interessanten Deckungsbeitrag, der momentan trotz hoher Trocknungskosten über demjenigen von Körnermais liegt.

Die Preise in der Übersicht:

MaiswürfelFr. 68.- pro dt (lose, ab Trockungsanlage)
KörnermaisFr. 80.- pro dt (max. 14 % Feuchtigkeit)
Heu, Emd, LuzernePreis für konventionelle Ware plus 10-20 %

zu den Übernahmebedingungen für Futtergetreide
Formular für Vertrag zwischen Berg- und Talbauer (Website Bio Suisse)

Ansprechpartner:

Hansueli Dierauer
FiBL Beratung
Tel. 062 865 72 65
hansueli.dierauer(at)fibl.org

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung