Biofläche und Bioumsatz in Europa auch 2010 gewachsen

(24.02.2012) 

Der europäische Biomarkt ist 2010 wieder stärker gewachsen als in den Vorjahren. Deutschland war auch 2010 mit 6.02 Milliarden Euro Umsatz wieder grösster Biomarkt in Europa. Frankreich hat mit einem Umsatz von 3.39 Milliarden Euro deutlich aufgeholt. England belegte mit zwei Milliarden Euro den dritten Platz gefolgt von Italien mit 1.55 Milliarden Euro.

Die höchsten Bioanteile am jeweiligen Gesamtlebensmittelmarkt konnten in Dänemark mit 7.2 Prozent, Österreich (6.0 Prozent) und der Schweiz (5.7 Prozent) erzielt werden. Die Schweizer gaben im Durchschnitt 153 Euro pro Kopf und Jahr für Bioprodukte aus, die Dänen 143 Euro, die Österreicher 118 Euro und die Deutschen 74 Euro.

Biofläche um 9 Prozent gestiegen

Noch stärker als der Umsatz ist die Biofläche gestiegen: Die europäischen Landwirte haben 2010 auf mehr als 10 Mio. Hektaren Bioprodukte angebaut, das waren 9 Prozent mehr als 2009. Somit wurden 2.1 Prozent der europäischen Landwirtschaftsfläche ökologisch bewirtschaftet, in der EU sind es sogar 5.1 Prozent. 41 Prozent der europäischen Biofläche wurden für den Ackerbau genutzt, 45 Prozent waren Grünland und auf 10 Prozen der Fläche wurden Dauerkulturen angebaut.

Weiterführende Informationen

Meldung FiBL-Webseite

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung