Biolandwirtschaftsfläche wächst weltweit

(23.02.2010) 

Ende 2008 wurden weltweit 35 Millionen Hektaren der landwirtschaftlichen Nutzfläche biologisch bewirtschaftet. Das ist gegenüber 2007 eine Steigerung von fast 3 Millionen Hektaren. Die grössten Zuwächse gab es in Lateinamerika und in Europa. Fast 1,4 Millionen Produzenten wirtschaften biologisch, die meisten in Entwicklungsländern. Dies zeigt die soeben erschienene Studie „The World of Organic Agriculture – Statistics and Emerging Trends 2010“ von FiBL und IFOAM.

Schweiz an 4. Stelle

Betrachtet man die prozentualen Bioflächenanteile der Länder, so liegt die Schweiz an vierter Stelle, hinter den Falklandinseln, Liechtenstein und Österreich, gefolgt von Schweden, Französisch Guayana, Estland, Lettland, Tschechien und Italien.
Die zwei Spitzenreiter mag man als Spezialfälle betrachten. Die Schweiz als Pionierland des Biolandbaus wird aber stark bedrängt von einigen europäischen Ländern, die ihr bald den Spitzenrang ablaufen werden, wenn hierzulande nicht bald zumindest eine kleine Umstellungswelle einsetzt.

Weiterführende Informationen:

35 Millionen Hektar Biolandwirtschaftsfläche weltweit (Webseite FiBL)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung