Bioweine: Immer mehr Menschen kommen auf den Geschmack

(12.12.2013) 

Lebendiger Boden – kraftvolle Rebe – guter Wein: Der ganzheitliche Ansatz ist das Erfolgsprinzip im Biorebbau. Viele Knospe-Winzer bauen in der Schweiz hervorragende und charakterstarke Weine an – im Einklang mit der Natur. Weil sie auf chemisch-synthetische Pestizide und Kunstdünger verzichten, behalten die Böden ihren ursprünglichen Charakter und die Bodenfruchtbarkeit wird gestärkt. Die Reben wachsen dank organischer Düngung langsamer, die Traubenbeeren hängen lockerer, bilden festere Schalen, bleiben gesünder und entwickeln mehr Aromen.

Gegen Krankheiten und Schädlinge schützen Knospe-Winzer ihre Reben mit pflanzlichen oder mineralischen Präparaten. Nützlinge fördern sie mit einer hohen Artenvielfalt im Rebberg. Neben traditionellen Sorten setzen Biowinzer vermehrt auf Rebsorten, die natürlicherweise widerstandsfähiger gegen Pilzinfektionen sind. Diese sogenannten Piwi-Sorten, etwa Regent, Cabernet Jura oder Johanniter, ergeben geschmacklich hervorragende Weine.

Biologischer Rebbau wird seit rund dreissig Jahren betrieben und ist somit in der Schweiz eine der jüngsten Biokulturen. Schweizweit bauen die knapp 190 an Bio Suisse angeschlossenen Knospe-Winzer auf rund 360 Hektaren Biotrauben an. Das sind rund zwei Prozent der Schweizer Rebbaufläche.

Seit drei Jahren wird eine deutliche Zunahme der Anbauflächen registriert. Davor war die Anbaufläche während mehrerer Jahre konstant. Der Fach- und Detailhandel meldet ein verstärktes Interesse der Kunden an Bioweinen. Trotzdem zeigen sich die Konsumenteneinstellungen zu Biowein als hartnäckig. Viele Weingeniesser sind immer noch der Meinung, dass Bioweine schlechter und saurer sind als konventionelle Weine. Zudem denken sie, dass Bioweine zu teuer sind und keinen Mehrwert bieten.

Es ist deshalb ein Anliegen von Bio Suisse, die Vorurteile gegen Bioweine abzubauen, den Mehrwert bekanntzumachen sowie den Absatz zu fördern. Denn: Auf Produzentenseite sind Knospe-Weine schon lange ein Erfolgstipp: Immer mehr Spitzenweingüter stellen ihre Betriebe auf biologischen Anbau um. Entsprechend besetzen bei Prämierungen immer häufiger Bioweine die vorderen Ränge.

Seminar Bio-Weine, von Februar bis Juni 2014

Lassen Sie sich in Sachen Biowein reinen Wein einschenken. Knospe-Wein heisst, Genuss auf höchstem ökologischem Niveau. Und gute Geschmackserlebnisse, verbunden mit gutem Wissen und Gewissen, das sind unschlagbare Werte. Diese Werte vermittelt das neue Seminar Bioweine von Vincultura.

Von Februar bis Juni 2014 organisiert der ausgewiesene Weinkenner Werner Müller von Vincultura zusammen mit erfahrenen Winzern und dem Partner Bio Suisse eine Reihe von Veranstaltungen in der deutschsprachigen Schweiz. In den Seminaren mit maximal 20 Personen erhalten die Teilnehmenden eine hochkarätige Einführung rund um das Thema Bioweine. Der direkte Austausch mit Produzenten sowie Degustationen mit unterschiedlichen Knospe-Weinen machen diese Seminare zu einer wertvollen persönlichen Bereicherung.

Weiterführende Informationen

Seminar Bio-Weine (Webseite Vincultura)

Agenda (alle Seminare sind in der Agenda aufgeführt)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung