Rapsglanzkäfer im Anflug

(11.04.2016) 

Der Raps steht in der Deutschschweiz an den meisten Orten kurz vor der Blüte. Bisher ist das Wachstum zügig vorangegangen und die Bedingungen waren günstig. Gut mit Nährstoffen versorgte Rapsbestände wachsen kräftig und haben auch eine grössere Toleranz gegenüber dem Rapsglanzkäfer. Grundsätzlich können mit fortgeschrittenem Stadium der Hauptblüten mehr Käfer toleriert werden. Im Stadium 51 (Kleinstknospen) kann bei gesunden, vitalen Pflanzen von einer Toleranz von 3-4 Käfer pro Pflanze ausgegangen werden.

Im Stadium 52-53 erhöht sich die Schadschwelle auf 7-8 Käfer und ab Stadium 55-59 (mittlere bis grosse Knospe) sind sogar über 8 Käfer pro Pflanze tolerierbar ohne merklichen Schaden. Diese Werte stammen aus Empfehlungen für den integrierten Anbau, gelten aber auch für den Biolandbau.

Der Unterschied zur integrierten Produktion ist jedoch, dass im Biolandbau nicht einfach mit Ammonsalpeter nachgeholfen werden kann und deshalb oft schwächere Pflanzenbestände anzutreffen sind. In diesen Fällen halbieren sich die oben aufgeführten Werte und ein Schaden tritt viel früher ein. Kräftige Pflanzen vermögen bei einer Schädigung des Haupttriebes über die Nebentriebe noch gute Erträge zu bilden.

Eine Behandlung der Rapsglanzkäfer ist im Biolandbau bei der Knospenbildung ab Stadium 51 möglich. Der Wirkungsgrad der Behandlungen mit Steinmehl ist allerdings nicht besonders hoch. In Grossversuchen konnte damit der Befall mit Rapsglanzkäfern um durchschnittlich 20-40 Prozent reduziert werden. Der Wirkungsgrad nahm mit fortschreitender Pflanzenentwicklung ab, da zu Beginn der Knospenentwicklung ein deutlich besserer Spritzbelag auf den Knospen erzielt worden ist. Sobald der Raps blüht, nützt das Spritzen nicht mehr. HD

Weiterführende Informationen

Rapsglanzkäfer: Regulierung mit Steinmehl (Rubrik Raps)

Rapsglanzkäfer: allgemeine Angaben (Rubrik Raps)

Raps (alle Beiträge zu Bioraps; Rubrik Ackerbau)

Merkblatt Rapsglanzkäfer (im FiBL-Shop)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung