Schulklassen beschäftigen sich in einem Wettbewerb mit dem Boden

7. Wir müssen ohne Fragen
Einfach Sorge tragen,
Müssen hegen, müssen pflegen,
Denn der Boden ist ein Segen.

8. Lasst uns auf dem Boden bleiben,
Lasst die Pflanzen richtig treiben,
Dass ein jeder daran denkt,
Wie der Boden uns beschenkt!

4. Pommes, Pizza und Tomaten
Mit verschiedenen Salaten,
Brot, Gemüse, Pilzgericht:
Ohne Boden gibt's das nicht!

5. 1 Meter pro Sekunde
Geht der Boden hier zu Grunde,
Jeder Meter ist zu viel
Und das mit welchem Ziel?

6. Grund und Boden wird verbaut,
Und man schaut! Und man schaut!
Ist ein neues Haus geboren,
Hat der Boden schon verloren!

1. Wir sind alle der Natur
Und dem Boden auf der Spur.
Mit verschiedenen Methoden
Untersuchen wir den Boden.

2. Stehen auf dem Boden oben
Unten tausende Mikroben,
Viele Tierchen, so extrem!
Riesiges Ökosystem.

3. Beim Essen wird vergessen,
Vieles, was wir täglich essen,
Vieles, was wir konsumieren,
Kann der Boden produzieren!

Der Schulwettbewerb des Schweizer Bauernverbandes hatte das Motto «vom Boden bis zum Teller». Die Schülerinnen und Schüler waren aufgefordert, sich mit dem Boden als Ressource, Lebensraum und Nahrungsmittelentstehungsort auseinandersetzen. Die eingereichten Arbeiten reichen von Plakaten mit Vorträgen, Basteleien, Brettspielen, Fototagebücher über Videos und Lieder bis zu einem Bodenmodell. Mitgemacht haben 18 Schulklassen aus der ganzen Schweiz.
Die 7. Klasse aus Münchenbuchsee erarbeitete zum Beispiel den BodenRAP und gewann damit den ersten Preis in ihrer Kategorie:

ERROR: Content Element with uid "12420" and type "gridelements_pi1" has no rendering definition!

Die SchülerInnen haben vom Rap ein Video gedreht. Dieses sowie alle andern eingereichten Arbeiten können angeschaut bzw. gehört werden unter:

Schulwettbewerb (Webseite Schweizer Bauernverband)

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 08.12.2015

Werbung