Merkblatt zum stressarmen Umgang mit Rindvieh Kälberhandling beeinflusst Fleischqualität positiv 

Merkblatt: «Artgerechte Kälbermast und Aufzucht von Mastremonten»

Die Publikation zeigt Alternativen auf zur herkömmlichen Mast von Kälbern aus Milchwirtschaftsbetrieben. Innovative Bioproduzenten haben Mastsysteme entwickelt, die dank artgerechter Haltung und Fütterung selten Antibiotika benötigen. Die Systeme werden vorgestellt und es wird dargelegt, worauf bei der Aufzucht der Mastremonten und der Mast der Kälber zu achten ist.

Die meisten Biomilchproduktionsbetriebe verkaufen ihre Kälber an konventionelle Mastbetriebe. Das ist schade, denn Biofleisch ist eigentlich gesucht. Teure Biofuttermittel und erschwerende Anforderungen der Fleischbranche machen die biologische Kälbermast aber oft unwirtschaftlich.

Einige Bioproduzentinnen und -produzenten zeigen jedoch seit Jahren, dass eine artgerechte und antibiotikaminimierte Mast der Kälber möglich ist und dass sich gute Preise in der Direktvermarktung erzielen lassen. Ihre Systeme zielen darauf ab, einen Betriebswechsel während der immunschwachen Zeit der Kälber zu vermeiden und den Kälbern bestmögliche Entwicklungsbedingungen zu bieten.

Es gibt zwei Hauptvarianten bei diesen Systemen, die beide gut funktionieren: die Aufzucht der Kälber auf dem Geburtsbetrieb und ihr Verkauf im Alter von 5 Monaten als Mastremonten an einen Bioweidemastbetrieb oder der Verkauf der Kälber im Alter von 7 bis 14 Tagen an einen Betrieb, wo sie an Ammen aufgezogen / gemästet werden.

Wichtig sind in jedem Fall eine sehr gute Betreuung der Tiere in den ersten Lebenstagen, eine ruhige, saubere und zugluftfreie Umwelt und gute, verlässliche Partnerschaften zwischen Milchwirtschafts- und Mastbetrieben. Tierärztliches Fachwissen und die Erfahrungen dieser Biobetriebe haben FiBL-Forscherinnen zu einem Praxisleitfaden aufbereitet. Dieses neue Merkblatt stellt erprobte Aufzucht- und Mastsysteme vor und zeigt, worauf es bei der Mast der Kälber und der Aufzucht von Mastremonten ankommt.

Merkblatt liegt Bioaktuell bei
Das Merkblatt von Bio Suisse, Demeter und FiBL wird den Knospe-Bauern mit der nächsten Ausgabe des Magazins Bioaktuell (Nummer 8|2017) kostenlos zugestellt. Die Publikation steht zudem im FiBL-Shop gratis als Download zur Verfügung oder kann dort als Farbdruck bestellt werden.

Merkblat: «Artgerechte Kälbermast und Aufzucht von Mastremonten» (FiBL-Shop)

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 10.10.2017

Werbung