Kräuter und Laub im Rindviehfutter Film: Jätende Kühe (Rubrik Grünland) 

Biomilch ist grün

Die Milch von Kühen, die Gras, Grassilage oder Heu gefressen haben, ist reicher an wertvollen Fettsäuren. Die Fütterung wirkt sich stark auf den Gehalt an Omega-3 Fettsäuren aus. Kraftfutter und Mais andererseits enthalten nur wenig ungesättigte Fettsäuren und entsprechend tiefer fällt der Gehalt wertvoller Fettsäuern in der Milch aus. Wiederkäuer auf Biobetrieben werden überwiegend mit Gras, Heu und Grassilage gefüttert. Messungen zeigen, dass Biomilch mehr wertvolle Fettsäuren enthält.

Alle Milch sei weiss und sie unterscheide sich nicht, unabhängig von der Produktion. Diese Meinung wurde lange vertreten. Dass Milch, im übertragenen Sinn, durchaus verschiedene Farben hat, zeigen Untersuchun-gen aus verschiedenen Ländern Europas wie auch der Schweiz. Die Zusammensetzung der Milch wird stark von der Fütterung beeinflusst. Das kennen die stillenden Mütter am besten. Oft reagieren Säuglinge lautstark auf den Menuplan der Mutter. Muttermilch ist für den Säugling also nicht in erster Linie weiss sondern das Resultat der Ernährung der Mutter, das mehr oder weniger bekömmlich ist.

Omega-3 und CLA

Es gibt viele verschiedene Fettsäuren. In jüngster Zeit ist viel die Rede von den Omega-3 Fettsäuren und den CLA (konjugierte Linolsäuren). Von diesen Fettsäuren nimmt man an, dass sie sich für uns Menschen positiv auswirken. Die Annahme beruht auf Beobachtungen an Menschengruppen, deren Nahrung relativ viele dieser wertvollen Fettsäuren enthält. Omega-3 Fettsäuren sind, wie Vitamine, Nahrungsbestandteile, die wir Menschen nicht selbst herstellen können. Wir sind deshalb auf die Zufuhr in der Nahrung angewiesen. Milch und Fleisch von Wiederkäuern, die Gras und Grasprodukte fressen, liefert uns wertvolle Fettsäuren nachhal-tig vor der Haustür produziert.

Kraftfutter und Mais mehr Masse statt Klasse

Der Gehalt an wertvollen Fettsäuren in der Milch ist das Resultat des aufgenommenen Futters. Mit Grünfutter nehmen die Tiere sehr viele ungesättigte Fettsäuren auf, entsprechend hoch ist dann auch der Gehalt in der Milch. Bei Grassilage und Heu sind die Werte tiefer. Sehr tief sind die Werte bei Kraftfutter und Mais. Mit Mais und Kraftfutter lässt sich wohl viel Milch produzieren, deren Fettqualität lässt allerdings zu wünschen übrig. Milch aus Gras, Grassilage und Heu ist besonders wertvoll. Die Milchgehalte an Omega-3 und CLA bleiben recht hoch, wenn nicht mehr als 10% Kraftfutter und Mais eingesetzt wird. Bei einem Anteil von 20% verrin-gern sich die Gehalte aber wesentlich.

Biomilch ist top

Untersuchungen aus England, Deutschland und der Schweiz zeigen, dass sich Biomilch durch einen hohen Gehalt an Omega-3 und CLA auszeichnet. Dass Biomilch in Deutschland und England im Vergleich mit intensiv produzierter Milch aus Mais und Kraftfutter besser abschneidet erstaunt nicht. Doch auch den Vergleich zu Bergmilch in Bayern oder zur Bergmilch in der Schweiz braucht die Biomilch nicht zu scheuen. Im Bergmilchprojekt, in dem Milch verschiedener Schweizer Bergregionen untersucht wurde, hat Biomilch im Durchschnitt höhere Werte geliefert. Die konsequente Fütterung der Wiederkäuer mit dem Futter, für das sie der Herrgott geschaffen hat, wirkt sich somit nachweislich positiv auf die Milch aus.

Grüne Milch aus Gras und Heu

Wenn wir keine unanständigen Leistungen von den Wiederkäuern erwarten, dann veredeln uns diese Tiere unser Grasland in wertvolle Milch und wertvolles Fleisch. Das sind Lebensmittel, die den Namen verdienen, die ökologisch nachhaltig hergestellt und unserer Gesundheit zuträglich sind.

Seien wir Stolz auf Biomilch wie auf alle Milch, die vorwiegend aus Gras, Grassilage und Heu hergestellt wurde. Sie verdient es den Konsumenten entsprechend gekennzeichnet angeboten zu werden. Sie enthält einen nachweisbaren Mehrwert. Seit vielen Jahren erbringt der Schweizer Futterbau zusammen mit den Wiederkäuern eine solide Leistung und veredelt Grünland zu tollen Lebensmitteln. Tragen wir doch diese positive Botschaft zusammen mit wunderbaren Milchprodukten in die Welt hinaus.

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 14.01.2013

Werbung