Kleine Sätze, grosse Vielfalt: Flurgang für Marktfahrerbetriebe und solidarische Landwirtschaft

Wann

  • Dienstag, 20. September 2016, 19.00 bis 21.00 Uhr

Wo

Betrieb: ortoloco / Samuel Spahn, Spreitenbacherstrasse 35, 8953 Dietikon

Was

Den GärtnerInnen, die für den lokalen Markt, eine Abokiste oder die solidarische Landwirtschaft anbauen, stellen sich spezielle Herausforderungen: kleine Sätze, ein hoher Handarbeitsanteil, grosse Sortenvielfalt etc. sind typisch. Bei einem Flurgang über den Gemüseacker von ortoloco werden der Stand der Kulturen und die aktuellen Probleme diskutiert. Speziell im Mittelpunkt stehen die Regulierung des Unkrauts, der
Pflanzenschutz und die Handarbeit.

Flyer

Auskunft

Martin Koller, FiBL, siehe Kasten rechts nebenan
Tamara Bieri, Felix Zingg, Fachstelle  Biolandbau Strickhof, 058 105 99 51
Ursina Eichenberger, ortoloco und Kooperationsstelle für solidarische Landwirtschaft

 

Werbung