Biogemüseproduzentenvereinigung: Entscheid über Aufnahme als eigene Sektion im VSGP steht noch aus

(30.04.2015) 

Nach der Delegiertenversammlung des Verbandes Schweizer Gemüseproduzenten (VSGP) informierte dieser in seinen Medien-News über den Anlass. Dabei wurde u.a. die Aussage gemacht, dass die Biogemüseproduzentenvereinigung (bGPV) ihre Interessen nicht als eigene Sektion des VSGP vertreten könne. Auch der „Schweizer Bauer“ verbreitete diese Aussage in seiner Ausgabe vom 25.04.2015. Laut bGPV sind diese Meldungen nicht richtig.

In ihrer Medienmitteilung stellt die Biogemüseproduzentenvereinigung klar, dass über die Aufnahme als eigene Sektion im VSGP noch gar nicht entschieden worden sei. Der VSGP habe seine Medien-News mittlerweile entsprechend korrigiert.

Biogemüseproduzentenvereinigung strebt weiterhin eigene Sektion an

Die Vereinigung schreibt, dass sie an der VSGP-Delegiertenversammlung 2016 nochmals die Aufnahme als eigene Sektion beantragen werde. Ziel sei es, dass die bGPV-Mitglieder nach eigenem Wunsch in zwei VSGP-Sektionen Mitglieder sein können, um so ihre Interessen bezüglich Bioanbau über die bGPV einzubringen und nach Bedarf regionale Interessen und Themen in den lokalen Sektionen zu vertreten. Für eine klare Regelung der Doppelmitgliedschaften, die es übrigens bereits heute gebe, müssten gemeinsam gangbare Lösungen gefunden werden. RS

Weiterführende Informationen

Medienmitteilung der bGPV (25.8 KB)

Medien-News des VSGP zur DV 2015 (Webseite VSGP)

Der VSGP will keine eigene Sektion für die Biogemüseproduzenten führen (Meldung vom 05.06.2014)

Manfred Wolf: «Wir wollen uns nicht abspalten, sondern besser vernetzen» (Meldung vom 29.04.2014)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung