Merkblatt «Reduzierte Bodenbearbeitung» Pflugloser Kunstwiesenumbruch auf zehn Zentimeter Tiefe 

Direktsaat: Wunschdenken und Realität

Als wichtiges Argument für die Direktsaat (ohne Pflug) und andere Formen der reduzierten Bodenbearbeitung wird oft der Humusaufbau und somit die Speicherung von Kohlenstoff im Boden, angeführt. Neuste Studien zeigen, dass dies kaum funktioniert. Die agronomischen Vor- und Nachteile der reduzierten Bodenbearbeitung ohne Pflug sind trotzdem relativ klar. Django Hegglin

Artikel (268.5 KB) (erschienen in Ökologo 3/2015)

Weitere Informationen

Eine geeignete Bodenbedeckung ist extrem wichtig (Artikel Magazin Bioaktuell 4|2018) (138.5 KB)

Der Erhalt eines lebendigen Bodens ist entscheidend (Artikel Magazin Bioaktuell 4|2018) (145.3 KB)

Mit Gründüngungen Glyphosat sparen (976.3 KB). die grüne, Nr. 17/2015

Praxisversuche zur Direktsaat von Mais (Rubrik Mais)

Weitere Informationen zur Bodenbearbeitung (Rubrik Ackerbau)

Weitere Informationen zum Klimaschutz (Rubrik Nachhaltigkeit)

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 09.10.2015

Werbung