Biogas produzieren und das Gärgut unter Bio- und Nichtbiobetrieben aufteilen So können Biobetriebe Gärresten einsetzen 

Aufbereiteter Mist ist des Biobauern List

Mistkompost mehrt langfristig den Humusgehalt des Bodens. Seine Stickstoffwirkung ist besser als diejenige des Mists. Ein zusätzlicher Nutzen entsteht dadurch, dass kompostierter Mist bodenbürtige Krankheiten unterdrückt. Damit werden kompostierter Mist und Rottemist zu veredeltem Dünger, der zwar mehr Arbeit für die Aufbereitung braucht, aber wegen seiner positiven Eigenschaften gezielt für anspruchsvolle Kulturen oder zum Beispiel zur Sanierung von Böden verwendet werden kann. Kompostierter Mist und Rottemist werden in Kombination mit geringen Güllegaben eingesetzt.

Vollständiger Text (148.9 KB) (Bioaktuell 2|2005)
Richtig geführter Kompost und Gärgülle enthalten keine Unkrautsamen (209.1 KB) (Bioaktuell 8|2017)
Zusätzliche Informationen (393.9 KB)  (Powerpointpräsentation vom 26.03.2008)
Mist aufbereiten, wie? (341.8 KB) (Merkbatt der Fachstellen Landwirtschaft und  Biolandbau, Liebegg, und des FiBL, 2009)

Fragen und Antworten

Wie hoch muss sich der Mistkompost erwärmen, damit die Blackensamen sicher vernichtet werden?
Bei ungefähr 50 °C drei Wochen lang oder bei 55 °C eine Wochen lang.

Muss während dieser Erwärmung der Kompost umgesetzt werden?
Ein einmaliges Umsetzen sollte in der Regel genügen. Sie erlaubt, dass die Aussenpartien ins Zentrum der Miete gelangen und sich genügend erwärmen. Für das Vernichten der Blackensamen ist das sehr wichtig.

Muss der Mist mit anderen Materialien gemischt werden?
Es hängt von der Zusammensetzung des Mistes ab, wie sich der Mist nach dem Erstellen der Miete verhält. Falls sich der Mist nach ein paar Tagen rasch setzt, ist das ein Anzeichen, dass der Mist zu wenig Struktur hat. In diesem Fall sollte dem Mist strukturreiches Material wie z.B. Stroh oder junger Grüngutkompost beigemischt werden. Damit wird die Kompostmiete besser durchlüftet und der Erwärmungsprozess hält weiterhin an. Ein Zusatz von 5 Prozent Erde verbessert die Rotte des Mistkompostes.

Wieviel Grüngutkompost sollte dem Mist oder dem nicht fertigen Mistkompost beigemischt werden?
Eine genaue Menge kann nicht angegeben werden, denn es ist eine Erfahrungssache. Für erste Erfahrungen könnten etwa 30 bis 50 Prozent junger Grüngutkompost beigemischt werden.

Soll die Miete gedeckt werden?
Ja, eine permanente Abdeckung, am besten mit einem Flies, wird vom Gewässerschutz und von Bio Suisse verlangt.


 

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 01.04.2014

Werbung