Divona - die erste resistente weisse Rebsorte von Agroscope Goldgelbe Vergilbung der Reben 

«Divico» heisst die erste multi-resistente Rebsorte von Agroscope

Die Rebsorte Divico sei äusserst resistent gegen Echten und Falschen Mehltau sowie gegen Graufäule, teilt Agroscope mit. Das ermögliche es, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu reduzieren: Je nach standortbedingtem Krankheitsdruck und klimatischen Bedingungen seien eine bis drei Pflanzenschutzbehandlungen um die Blütezeit ausreichend. Divico entstammt einer Kreuzung von Gamaret und Bronner. Letztere Traubensorte ist Träger der Gene, die für die Resistenz gegen Echten und Falschen Mehltau verantwortlich sind.

Divico eignet sich laut Agroscope dank des starken, halbaufrechten Wuchs für das Aufbinden. Der mittlere Ertrag sei mit demjenigen von Gamaret vergleichbar. Knospenbildung, Blütezeit und Reifebeginn erfolgten relativ früh, weshalb in Risikolagen Vogelschutz erforderlich sein könnte. Die Lese erfolge hingegen erst spät. Bei hohem Reifegrad verfüge Divico über die nötigen Eigenschaften, um ausserordentlich farbreiche Weine mit qualitativ hochstehenden Tanninen zu ergeben.

Pflanzenmaterial ab 2015 erhältlich

Standard-Setzlinge der Rebsorte Divico werden ab 2015 in den Rebschulen erhältlich sein. Ab 2017-2018 wird zertifiziertes Material aus der Schweiz in den Handel gelangen können. Agroscope begleitet ein Parzellennetzwerk, das von Westschweizer und Tessiner Weinbauern sowie biologischen Betrieben geführt wird. Ihre Ergebnisse und ihre Weinerzeugnisse werden zeigen, inwiefern diese neue Sorte für die verschiedenen Schweizer Weinbauregionen geeignet ist. Gleichzeitig sollen Versuche von Agroscope abklären, welche Weinbereitungsmethoden sich für die gewünschten Weine am besten eignen. (mgt Agroscope/LID)

Weiterführende Informationen

Medienmitteilung (Webseite Agroscope)

Divona - erste krankheitsresistente weisse Rebsorte von Agroscope (Rubrik Biorebbau)

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 18.04.2013

Werbung