Agrarökologie – System Change in der Landwirtschaft

Wann

  • Mittwoch, 16.Oktober 2019

Wo

BFH HAFL, Länggass 85, Zollikofen

Veranstalter

agrarinfo.ch, BFH HAFL, Brot für alle, Fastenopfer, HEKS, OGG Bern, SWISSAID, uniterre, mit Beteiligung durch das schweizerische nationale FAO-Komitee 

Was

Artenschwund, Verlust von Bodenfruchtbarkeit, Klimawandel, Landraub, Bauernfamilien unter dem Existenzminimum und Hunger trotz globaler Überproduktion – im sogenannt «modernen» Agrarsystem ist der Wurm drin.
Der diesjährige Welternährungstag bietet Gelegenheit über die Ursachen in Nord und Süd zu diskutieren, die Alternativen zu ergründen, welche die Agrarökologie bietet, sowie Ansätze zu entwickeln wie jede und jeder Einzelne zu einem grundlegenden Wandel in der Landwirtschaft beitragen kann.

  • Referate über die aktuellen Herausforderungen, Lösungen und Empfehlungen
  • Spezifische Beispiele
  • Präsentation des Diskussionspapiers «Agrarökologie als Mittel zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele(link is external)» des schweizerischen nationalen FAO-Komitees
  • Gruppendiskussionen zur Frage:  Wie kann mit Agrarökologie der Systemwechsel in der Landwirtschaft und in der Gesellschaft vollzogen werden? Wie können wir (Regierungen, NGOs und jeder von uns) den System Change in der Landwirtschaft vorantreiben?
  • Fazit des Tages
  • Flyer (1.2 MB)

Bitte besuchen Sie welternaehrungstag.ch zum vollständigen Programm und zur Anmeldung.

ReferentInnen  

(siehe Programm auf https://welternaehrungstag.ch/)

Kosten

kostenfrei

Auskunft, Anmeldung

tagung@welternaehrungstag.ch 

Werbung