Erfahrungsaustausch Biogemüse und Biokartoffeln

Wann

  • Mittwoch, 28. November 2018, 8.45 bis 17.00 Uhr

Wo

Liebegg, Gränichen AG

Was

Zur erfolgreichen Produktion von Biokartoffeln und -gemüse müssen viele Faktoren optimiert werden. Einige zentrale Punkte wollen wir am diesjährigen Erfahrungsaustausch genauer beleuchten. Wo stehen wir heute mit Kupferersatzprodukten, wie ist der Weg von der Idee zum Feld und gibt es erfolgsversprechende Lösungen? Für gesunde Kartoffeln ist die richtigen Sorte entscheidend, hier hören sie die Ergebnisse der Sortenversuch 2018. Um rentabel Gemüse anzubauen muss der Produzent die Produktionskosten im Griff haben, mit dem neu überarbeiteten ProfiCost steht dazu ein Werkzeug bereit. Welchen Beitrag können Drohnen und Roboter bieten und gibt es Systeme die dem Biolandbau wirklich Nutzen bieten? Dieses Jahr ging ohne Bewässerung fast gar nichts mehr, die Tröpfchenbewässerung würde unzweifelhaft Vorteile bringen, wassersparend, während 24 Stunden einsetzbar, bei gesünderen Kulturen, nur wie kombiniert man den Einsatz mit der mechanischen Unkrautbekämpfung? Praxisbeispiele zeigen Lösungen.

Programm (584.5 KB)

Auskunft

Martin Koller, FiBL, siehe Kasten nebenan
Hansueli Dierauer, FiBL, siehe Kasten nebenan

Anmeldung

FiBL Kurssekretariat, siehe Kasten "Kurssekretariat"

Werbung