Flurgang: Kleine Sätze, grosse Vielfalt

Flurgang für Marktfahrbetriebe und solidarische Landwirtschaft

Wann

  • Donnerstag, 29. August 2019, 18 – 22 Uhr, mit kleinem Imbiss zum Abschluss

Wo

Betrieb Gmüesabo.ch, Livia Baumgartner & Thomas Frei, Islikonerstrasse 8, 8548 Ellikon an der Thur (ZH)

Was

Den GärtnerInnen, die für den lokalen Markt, eine Abokiste oder die solidarische Landwirtschaft anbauen, stellen sich spezielle Herausforderungen: kleine Sätze kombiniert mit grosser Sortenvielfalt sind typisch. Beim Solawi Projekt Gmüesabo.ch werden auf einem ehemaligen Gärtnereigelände in Ellikon etwa 40 verschiedene Kulturen angebaut. Einige Spezialitäten und Eigenheiten werden wir bei einem Rundgang durch den Garten genauer anschauen. So zum Beispiel der Anbau von Spargeln, die Bewässerung der Freilandkulturen über Tropfschläuche, etwas speziellere Gewächshausschädlinge oder auch ein Bohnensortenversuch vom FiBL.

Einladung (384.8 KB)

Organisation, Auskunft und Referenten

Anmeldung, Kosten

Der Flurgang ist gratis, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Werbung