Problempflanzen auf Alpen und Dauerweiden

Wann

  • Mittwoch, 15. Mai 2019, 09:30 bis ca. 16.00

Wo

Bio Alp Hummel – Rossweid, Einsiedeln – Gross

Was

Der Sommer 2018 war aussergewöhnlich, unter anderem war es ein Jahr für den „Weissen Germer“.  Auf der Alp Hummel können wir die Resultate der mehrjährigen Bekämpfung sehen. Wir gehen der Frage nach, ob wirklich alle offiziell als Problempflanzen zählende Pflanzen zu „bekämpfen“ sind oder, ob es nachhaltigere Lösungen gibt. Dazu informieren uns ein Wildhüter, ein Spezialist vom Amt für Landwirtschaft, ein Alpkontrolleur und der Kursleiter. Der Kurs ist bestens geeignet für Alpvorsteher, Älpler und Alpbesitzer.

Kursziel: alle Teilnehmenden wissen, wie man eine Alp nachhaltig und ohne Herbizide fachgerecht bewirtschaften kann, ohne Direktzahlungskürzungen zu riskieren.

Programm (736.2 KB)

Film

Auskunft

Franz Josef Steiner, FiBL, siehe Kasten nebenan

Anmeldung

FiBL Kurssekretariat, siehe Kasten "Kurssekretariat" nebenan

Werbung