Stallvisite „Bio-Milchziegenhaltung“

Fütterung und Weidehaltung bei Bio-Milchziegen

Wann

  • Dienstag, 16. April 2019 um 13.15 – 15.30 Uhr

Wo

Betrieb Beat + Barbara Gerber, Ober-Lehn 572, 3436 Zollbrück

Was

Die Wiederkäuerrichtlinien werden per 2022 verschärft. Was hat dies für Auswirkungen bei der Bio-Ziegenhaltung? Was bedeutet eine artgerechte Fütterung bei den Milchziegen? Wie kann eine optimale Weidefütterung erreicht werden? Diese und weitere Fragen werden an der Stallvisite für Bio-Ziegenhalter/innen diskutiert. 

Das Programm:

  • Beat Gerber stellt seinen Betrieb vor und schildert seine Erfahrungen und Herausforderungen
  • Input von Renate Brönnimann, zur artgerechten Fütterung, Weidehaltung u. Konsequenz der Fütterungsstrategie Bio Suisse
  • Erfahrungsaustausch in Gruppen zu der Fütterung ab 2020/22:
    wo stehe ich als Betrieb?
    wo sehe ich Handlungsbedarf auf meinem Betrieb? Umsetzungsvarianten?
  •  Informationen zu PROVIEH und dem geplanten Ziegen-Arbeitskreis

Abgeschlossen wird der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Die Teilnahme am Anlass ist kostenlos.

Veranstalter

Bio Suisse, FiBL, Inforama, Bärner Biobure

Referenten 

Renate Brönimann, Wichtrach 

Auskunft 

Judith Köller, Bio Suisse, Tel. 061 204 66 39, judith.koeller(at)bio-suisse.ch

Anmeldung 

Eine Anmeldung ist erwünscht beim
Sekretariat Inforama Emmental,
inforama.emmental(at)vol.be.ch,
Tel. 031 636 42 60

 

Werbung