Handwerkliche Verarbeitung von Biolebensmitteln – Fermentieren

Wann

  • Mittwoch, 11. September 2019, 08:50 – 16:15 Uhr

Wo

FiBL Frick AG

Was

Fermentierte Lebensmittel sind in aller Munde: Nicht nur Altbekanntes wie Sauerkraut wird neu interpretiert, auch die Vielfalt aus anderen Ländern regt die heimische Esskultur an. Milchsäure-Gärung als traditionelle Methode der Haltbarmachung dient auch der Verwertung von Überschüssen und ist damit ein kleiner, wichtiger Teil einer nachhaltigen Wirtschaft. Erfahrene Referentinnen vermitteln wesentliche Aspekte und geben Tipps und Anregungen rund um das Thema. Neben der Herstellung wird auch die Chemie des Fermentierens sowie Spannendes aus dem Anbau am Beispiel Weisskohl beleuchtet. Die Degustation meisterhafter Fermente wird die Teilnehmenden sensorisch anregen und überraschen. Ausgewählte Aspekte der Bio-Verordnung und Knospe-Anforderungen helfen, dass am Ende auch die Bio-Kontrolle ohne Mühen ablaufen kann. Der Kurs ist geeignet sowohl für Hofverarbeiterinnen wie handwerkliche Kleinerzeuger, für Kreative aus den Küchen und dem Bio- und Reformhandel, für Lieferanten der Zutaten und weitere Fachpersonen für Fermentiertes. Durch diesen Kurs können wir Ihnen wertvolle Anregungen für eine konkrete Umsetzung anbieten. Erneut ist auch ein Praxiskurs Anfang 2020 geplant, in dem die Teilnehmenden dann auch selbst Hand anlegen können.

Programm (563.2 KB)

Auskunft

Sigrid Alexander, sigrid.alexander(at)fibl.org 

Anmeldung

FiBL Kurssekretariat, siehe Kasten "Kurssekretariat" nebenan

Werbung