11. bis 13. Mai 2018: Moudon VD wird Hauptstadt des Biolandbaus

Im landwirtschaftlichen Ausbildungszentrum Grange-Verney bei Moudon werden zwei nationalen Biomessen Bio-Agri und Bio-Vino stattfinden. An den 280 Ständen aus der ganzen Schweiz und bei den weltweit neuesten Maschinen und Technologien wird vieles zu sehen und zu erleben sein.

(24.01.2018) 


Bio-Agri 2018

Ehrengast von Bio-Agri 2018 ist der Verein Demeter Schweiz.
www.bio-agri.ch 
 Bio-Agri-Plakat (A4-Format) (1.0 MB)
Bio-Vino 2018
Ehrengast von Bio-Vino 2018 ist der Kanton Graubünden.
www.biovino.ch
 Bio-Vino-Plakat (A4-Format) (1.1 MB)

Bio-Vino wird fester Bestandteil der Ausstellung sein. Über 50 Stände sind den Winzern und den Berufen rund um die Weinbereitung gewidmet. Den Besuchern werden attraktive und vielfältige Degustationen mit Weinen aus allen Regionen der Schweiz geboten. Während der drei Tage ist an den Ständen und bei den Vorführungen mit mechanischer und tierischer Zugkraft viel Neues zu entdecken.

Fachleute wie Winzer, Weintechnologen, Konstrukteure, Restaurateure oder Händler werden viel Gelegenheit zum Austauschen, Beziehungenknüpfen und zum Entdecken der Angebotsvielfalt der biologischen «Terroirs» in der Schweiz bekommen.

Entstehung der Messe und Hintergrund
Bio Vaud hat 2016 mit der Organisation der ersten Westschweizer Bio-Landwirtschaftsmesse auf dem Areal der Landwirtschaftsschule Grange-Verney bei Moudon die Erwartungen der Produzenten und Konsumenten erfüllt.

Dieser zweitägige, auf den berufsbezogenen Austausch ausgerichtete aber auch der breiten Oeffentlichkeit zugängliche Anlass hat alle Erwartungen bezüglich Teilnahme und Besucherzahl übertroffen. Die Auswertung hat klar ergeben, dass die Mehrheit der Besucher und der rund 180 Aussteller eine zweite Ausgabe wünschen. Ueber 15‘000 Besucher hatten die Gelegenheit, in einem geselligen und respektvollen Rahmen traditionelles und modernes Wissen zu entdecken, verschiedenste Produkte zu verkosten, thematischen Vorträgen zur nachhaltigen Landwirtschaft zuzuhören sowie Vorführungen landwirtschaftlicher Techniken beizuwohnen. Erwähnenswert war die Anwesenheit bekannter und anerkannter Referenten sowie die Unterstützung der Bundesbehörden und der über 200 Sponsoren und Gönner. Nicht zu vergessen sind auch die 130 ehrenamtlichen Helfer, die auf dem Messeareal gearbeitet haben, um den optimalen Verlauf der Veranstaltung sicherzustellen. Schliesslich sind auch die Stände der rund 15 Biowinzer zu erwähnen, welche für die im Einklang mit der Natur hergestellten Westschweizer Bioweine geworben haben.

Mit grosser Freude künden die Organisatoren die erneute Durchführung des Anlasses im Mai 2018 an.

Weiterführende Informationen

Bio-Agri und Bio-Vino (Agenda auf diese Webseite)

 

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung