15'000 Besucher an der 1. Messe für Biolandbau

(09.05.2016) 

Moudon wurde am Wochenende zum Mekka der Biolandwirtschaft. 15'000 Besucherinnen und Besucher machten die 1. Schweizer Messe für Biolandbau zu einem grossen Erfolg. Unter dem Motto «Zwei Hände, eine Landwirtschaft» führte sie erstmals Produzenten und Konsumenten zusammen.

In der Agrilogie Grange-Verney in Moudon (VD) präsentierte sich an diesem Wochenende die Schweizer Biolandwirtschaft und Biolebensmittelherstellung in ihrer ganzen Vielfalt. Produzenten und Konsumenten hatten erstmals Gelegenheit, im grossen Rahmen zusammen zu kommen und Know-how und Ideen auszutauschen.

Frank Siffert von BioVaud, OK-Präsident und Knospe-Bauer, zieht eine positive Bilanz: «Wir sind überwältigt vom Besucherandrang. Es ist uns in den zwei Tagen gelungen zu zeigen, dass der Biolandbau nachhaltig, dynamisch und zukunftsweisend ist.»

Das Angebot deckte in Moudon während der zwei Tage das gesamte Spektrum des Biolandbaus ab. Auf einer Fläche von rund 100‘000 m2 präsentierten sich über 155 Marktstände mit Tier- und Themenschauen, regionalen Bioprodukten und Handwerksateliers sowie einem Bereich Agrotechnik mit Landmaschinen und -geräten. Über 20 Konferenzen sowie Filme und Ausstellungen widmeten sich den modernen und überlieferten Anbaumethoden im Biolandbau.

Unterstützt wurde die 1. Schweizer Messe für Biolandbau von Bio Suisse, Coop, dem Kanton Waadt und diversen landwirtschaftlich spezialisierten Organisationen.

Weierführende Informationen

Foire Agricole Romande ist erfolgreich gestartert (Meldung vom 07.05.2016)

Frank Siffert
Responsable de la Foire Agricole Romande

Mobile 079 210 75 41

E-Mail

Foire Agricole Romande (Webseite BioVaud)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung