Bio aus der Region in Glarner Gaststätten

(14.04.2010) 

Acht Gastrobetriebe im Glarnerland bieten zwischen April und September während Tagen, Wochen oder Monaten Menüs von besonderer Qualität an. Biologisch UND regional ist die Devise – ein besonderer Genuss für bewusste Gäste.

Zubereitet werden die Gerichte aus Produkten, welche biologisch produziert und wenn möglich aus der alpinen Region Glarus, Graubünden und Uri stammen. Dies stellt hohe Ansprüche an die Köche, da die Beschaffung solcher Produkte nicht ganz einfach ist. Statt bequem alles beim Gastro-Grosshändler zu bestellen, kontaktieren sie verschiedene Biolandwirte und kaufen einen Teil direkt bei den Produzenten ein. Einige Restaurants setzen ganz auf biologisch, andere beschaffen zumindest die Hauptkomponenten wie Fleisch, Kartoffeln und Salate aus biologischem Anbau.

Die Bio-Gastro-Tage werden zum achten Mal von Bio Glarus, dem Verein der Glarner Biobäuerinnen und ­bauern organisiert und sind ein Teilprojekt der Vermarktungsplattform alpinavera. Ziel ist es, das Angebot biologischer und regionaler Produkte aus dem Berggebiet in der Gastronomie zu fördern, sowie direkten Kontakt zwischen Landwirten und Wirten zu knüpfen.

Details

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung