Bio und Spitzengastronomie am Zürcher Slow Food Market

(05.11.2015) 

Biolebensmittel und regionale Herkunft – dass diese Kombination Marktvorteile bietet, haben bereits einige Spitzengastronome erkannt. Am kommenden Zürcher Slow Food Market erfahren Besucherinnen und Besucher, wie eine solche aussieht und schmeckt.

Wie schmecken und riechen Bioprodukte, die in der Spitzengastronomie erfolgreich sind? Die Antwort darauf liefert eine Reihe von Produzenten, Verarbeitern und Gastronomen aus dem Biobereich am kommenden Slow Food Market in Zürich. Dieser findet vom Freitag, 13., bis Sonntag, 15. November, in der Messe Zürich statt. Am gemeinsamen Biostand präsentieren regionale Produzenten ihre Produkte, mit denen sie schon heute erfolgreich mit Spitzengastronomen zusammenarbeiten.

Besucherinnen und Besucher können sich zudem vor Ort von der erfolgreichen Köchin und Kochbuchautorin Meret Bissegger inspirieren lassen. Sie wird kleine Köstlichkeiten aus Bio- und Pro-Specie-Rara-Gemüsen zubereitet, die es auch zu degustieren gibt. Einen Bio-Kochkurs für Kinder bietet am Samstag der Vegi-Koch Pascal Haag an. Der Biostand wurde von Foodscout Dominik Flammer zusammengestellt und ist von Bio Suisse mitfinanziert.

Ob Genuss, regionale Herkunft, traditionelle Herstellungsweise oder Nachhaltigkeit – die Biolandwirtschaft hat viele Gemeinsamkeiten mit Bewegungen und Organisationen wie Slow Food oder Pro Specie Rara. Hinter jedem Produkt stehen engagierte Produzenten oder Verarbeiter, die sich mit ihren Produkten von einer industrialisierten Massenware abheben wollen. Als umfassendes Nachhaltigkeitslabel garantiert die Marke Knospe nicht nur eine Produktion, die Mensch, Tier und Natur ins Gleichgewicht bringt, sondern hat auch für die Verarbeitung klare Richtlinien. Diese untersagen zum Beispiel den Einsatz von Farb- und Aromastoffen und garantieren so einen natürlichen und authentischen Genuss.

Produzenten am Biostand

Haldihof, Bruno Muff; Biotta/Traktor, Clemens Rüttimann; Swisstea, Lukas Studer; La Cucina Naturale, Meret Bissegger; Erlebnis Agrovision, Andi Lieberherr; Sennerei Andeer, Martin Bienerth; Biohof La Sorts, Marcel Heinrich; BioLand Agrarprodukte, Stephan Müller; Uelihof, Martin Schmitz.

Weiterführende Informationen

Slow Food Market (externe Webseite)

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung