Bio Weide-Beef – erfolgreich seit zwanzig Jahren

1999 startete das Label Bio-Weide-Beef mit sechs verkauften Tieren pro Woche, heute sind es über hundert. Die Forschung zeigt, dass Bioweiderindfleisch praktisch klimaneutral produziert werden kann.

(20.10.2019) 

Vor zwanzig Jahren begann die Migros mit dem Verkauf von Bio Weide-Beef (BWB). Die Initianten des BWB-Programms (Produzent Meinrad Steiner, FiBL-Berater Eric Meili, Vermarkter Linus Silvestri) fanden in Hermann Blaser von der Migros Ostschweiz den idealen Partner für den Verkauf von Bio Weide-Beef. Nach anfänglich sechs Tieren pro Woche im Jahre 1999 können jetzt wöchentlich über hundert Tiere verkauft werden.

Angefangen hatte das Ganze, als die Milchkontingente verkauft oder vermietet werden konnten. Die Remonten waren F1 Fleischrassen-Kreuzungen von Milchkühen oder von Zweinutzungsrassen und wurden auf dem Geburtsbetrieb aufgezogen. Die ersten BWB-Produzenten konnten so Milchkontingent gegen Remonten eintauschen. Wegen der damaligen BSE-Krise war der Rindfleischverkauf zusammengebrochen. Remonten zur Weitermast waren genügend auf dem Markt und der Bedarf konnte gedeckt werden. Inzwischen stammt ein grosser Teil der BWB-Remonten von eigenen Mutterkühen. Die Kälber werden mit ungefähr zehn Monaten von der Mutter abgesetzt und dann auf 260 bis 300 Kilo Schlachtgewicht gemästet.

Bio Weide-Beef von bester Qualität kann ohne Zufütterung von Kraftfutter produziert werden. Im Sommer mit Gras auf der Weide, im Winter mit Heu und Grassilage im Laufstall und das Ganze mit einer hervorragenden Ökobilanz. Die neusten Resultate aus der Forschung zeigen, dass Schweizer Bioweiderindfleisch praktisch klimaneutral produziert wird. Richtigerweise werden jetzt auch die CO2-Speicher der Grünlandflächen miteingerechnet. Die Dauerweiden auf den Alpen gehören zu den grössten und zuverlässigsten CO2-Senken. Franz Josef Steiner

Bio Weide-Beef-Tagung am 14.11.2019 in Pfäffikon SZ
Am 14. November findet die Tagung «Bio Weide-Beef – 20 Jahre erfolgreich» in Päffikon SZ statt. Die Tagung zum Jubiläum wagt auch den Blick in die Zukunft: Fachpersonen aus Forschung, Vermarktung und von der IG Bio Weide-Beef zeigen auf, warum wir weniger Fleisch essen sollen, dafür aber solches vom Schweizer Bioweiderind. Details:
Tagung «Bio Weide-Beef – 20 Jahre erfolgreich» (Rubrik Agenda)

Weitere Informationen zur Weidemast

Bioweidemast (Rubrik Tierhaltung)

 

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung