Biogemüsefibel 2018: Wissenswertes aus Österreich

Die soeben erschienene österreichische Biogemüsefibel 2018 ist gefüllt mit spannenden Themen rund um den biologischen Gemüsebau. Nicht alles ist direkt auf die Schweiz übertragbar ist, aber einige Tipps, Resultate und Denkanstösse sind auch für Schweizer Biobetriebe interessant.

(13.02.2018) Die Biogemüsefibel enthält Hauptartikel:

  • Die Vielfalt der Gemüsekeimlinge und Keimsprossen: Das unbekannte Potenzial der Sprossenzucht entdecken und nutzen
  • Erfahrungen mit Tomaten-Landsorten und ihren Schädlingen in ökologischen Betrieben in Ungarn
  • Eignung verschiedener Wassermelonensorten für den Anbau im Freiland
  • Ein Blick in die Zukunft: Innovative Hacktechnik für den Gemüsebau an Messen und Ausstellungen für Bioproduzenten in Deutschland und Frankreich
  • Drahtwurmschäden in Erdäpfel minimieren
  • Bionet-Kartoffelversuche
  • Kartoffel-Sorteneigenschaften und Biopflanzgut
  • Bionet Gemüsetagung am 07.03.2018 in Innsbruck

Biogemüsefibel 2018 (2.9 MB)

Weiterführende Informationen

Biogemüsebau (Rubrik Pflanzenbau)

mgt, RS

Hinweis: Dies ist eine tagesaktuelle Meldung. Sie wird nicht aktualisiert.

Werbung